Jagdpanther...wie mein Jäger entsteht

      Jagdpanther...wie mein Jäger entsteht

      Hallo zusammen!

      Ich werde hier in der nächsten Zeit zeigen, wie mein Jagdpanther entsteht bzw. was ich am, doch sehr guten Bausatz, verändere.
      Es wird Einiges aus dem Hause Schumokits Verwendung finden, ein paar, wie ich finde sehr schöne Teile aus
      Heike`s Modelbaugasse, Metalllaufrollen vom Asiaten und Ketten von Impact. Tja...und ein paar Teile werde ich dann auch noch selber bauen.

      Geplant ist ein später Jagdpanther, wie er im Frühjahr `45 gebaut/eingesetzt wurde. Es wird wohl auf ein Fahrzeug der 654 hinauslaufen, aber das wird sich noch zeigen.

      Da die Verpackung und die ersten Bauschritte schon X-mal gezeigt wurden, erspare ich Euch die Wiederholung.

      Die Wanne wurde, bis auf die Metalllaufrollen aus dem Bausatz gebaut, die "Alufolie" am Wannenbug habe ich durch 0,5mm Poly-Platte ersetzt. Am Heckspiegel habe ich eine bisher nur die Schleppkupplung ersetzt. Den Bolzen habe ich aus Messing gedreht und dann gelötet.



      Als nächstes habe ich die neuen Halter für die C-Haken gelötet.





      Passprobe der neuen Flammenvernichter.



      Auf dem Motordeck, wurde die Motorklappe ausgesägt und durch ein Resin-Teil ersetzt. Auch die Kampfraumheizung musste mit einem schöner detaillierten Teil den Platz tauschen.









      Am Kampfraumdach wurde noch nichts besonderes gemacht, die Aufnahmen für den Entfernungsmesser wurden durch Alu-Drehteile ersetzt und ich habe das Winkelzielfernrohr aus der Modellbaugasse verbaut. (Ob das WZF 2/1 am Japa verbaut wurde, weiss ich nicht genau, wenn da wer mehr weiss, würde ich mich über Infos freuen.)





      Den Antennensockel habe ich auch etwas umgebaut, bin aber noch nicht zufrieden mit dem Ergebnis.



      Und so sieht der Jagdpanther im Moment aus.





      Als nächstes habe ich mit den Vorgelegen (WeCoHe) weitergemacht, die ich nachdem ich die Position an der Wanne festgelegt und gebohrt hatte, erstmal mit Lagern zur Achsabstützung ausgerüstet habe.







      So siehts dann montiert aus...







      Und ich habe ein bisschen am Nachtmarschgerät gestrickt....! Das Rücklicht ist aus der Modellbaugasse und ich finde das Teil richtig gut gemacht.





      Für Lob, Kritik und Anregungen bin ich wie immer offen! "Feuer frei!"

      Gruss
      Heiko
      Bei mir hat sich auch wieder ein bisschen was getan. Ich habe ein paar kleine Kettchen am Panther verteilt und das eine oder andere Resinteil verbaut, Schweissnähte aus Giesast erstellt und ich habe versucht, mit Ethylacetat, Humbrolspachtelmasse und verschiedener Borstenpinsel eine Walzstruktur aufzubringen. Leider ist die Struktur auf den Bildern recht schlecht zu erkennen...

      -Walzstruktur









      -die Halter für die C-Haken und die Schleppkupplung







      -das Kampfraumdach



      -das Motordeck (ein paar Kleinteile wie Hebehaken, Werkzeuge usw. fehlen noch)





      Und ich habe eine Versteifung in die Wanne gebaut, die gleichzeitig meinen Ein/Aus-Schalter aufnimmt. Durch die bewegliche Heckklappe ist er so recht gut zu erreichen.





      -Kampfraum-Rückwand mit Hülsenauswurf





      So, das wars mal wieder. Bis später in diesem Theater!

      Und wie immer gilt, für Anregungen, Lob und Kritik: "Feuer frei!"

      Gruss
      Heiko
      Hallo zusammen!

      Ich habe ein paar Werkzeughalter (von Voyager) an die Tamiya Werkzeuge angepasst. Der Hammer braucht noch etwas Zuwendung.







      Hier der "umgeschnitzte" Tamiya-Hammer...



      Drahtschneider an den Heckspiegel angepasst...



      Und ich habe mal den Tarnscheinwerfer montiert....und ich bin noch ein bisschen am hadern mit mir, ob ich die original Kotflügel lasse (hab mal zur Probe ein paar Mini-Scharniere angebaut) oder ob ich Ätzteile verwenden soll.....?!? :bk
      Ich glaube ja fast, im Fahrbetrieb sind die Kunststoffteile etwas robuster...aber mal schauen, was kommt!










      "Verkabelung" des Bosch-Scheinwerfers mit 0,8mm Messingdraht...




      Und ich habe nich um die Wagenwinde gekümmert. Wieder ein sehr schön gemachtes Teil aus der Modellbaugasse....




      Und zusammengebaut....







      Leider kann man durch die schwarze Farbe die Details auf den Bildern nicht so gut erkennen.

      Ich hoffe, meine "popeligen Fortschritte" langweilen Euch nicht....

      Gruss
      Heiko
      Heute habe ich das Werkzeug zum spannen der Ketten etwas umgeschnitzt und die Halter dazu gebaut.









      Hier sind die Halter dann am Heckspiegel montiert....







      Und hier mit dem Werkzeug....



      Das Selbe habe ich dann noch für die Anlasskurbel vorbereitet...





      ...leider ist mir da das Material ausgegangen, werde morgen mal shoppen gehen!

      Jetzt bastel ich noch was fürs Motordeck, dann gibts nochmal ein kleines Update!

      Gruss
      Heiko
      Hallo zusammen!

      Da es die KwK bei uns damals nicht gab, musste ich meinen Suchradius ein bisschen ausweiten....
      und bin in Bayonne, NJ, USA fündig geworden!

      Dann musste ich das gute Stück beim Zoll abholen....die Bezeichnung "gun barrel" auf dem Lieferschein hat die Herren wohl etwas beunruhigt!

      Hier mal ein paar Bilder der Blende...





      des Rohres





      und ein paar am Jagdpanther....





      Und die Tamiya Mündungsbremse, ich denke die kann ich lassen!



      Als Vergleich habe die Tamiya Teile mit dazu gelegt...sie sind gut, aber man sieht das es immer ein bisschen besser geht!

      Ich habe mir doch noch den Geschützkragen von Schumo geholt und ihn gleich mal eingebaut...





      Dann waren die Halter für die Ersatzkettenglieder an der Reihe...






      und der Unterlegeklotz mit Halter...









      ja und ich habe am Heckspiegel weitergemacht. Da habe ich die Halter für die Flammenvernichter montiert...



      und ich habe den Halter für die Wagenwinde aus einem Messingstreifen gebaut.





      Mit einem kleinen Scharnier lässt sich das Ganze auch bewegen....



      ...jetzt muss ich mir nur noch eine sehr kleine Flügelmutter suchen....

      Weil ich grad dabei war, hab ich auch gleich das Stützlager für die Anlasskurbel aus Messingblech und einer Aderendhülse gemacht, leider sind mir die Schrauben etwas verrutscht....



      Das wars schon wieder! Ich hoffe, mein gebastle gefällt Euch noch...und wie immer gilt: Jetzt seid Ihr dran "Feuer frei!"

      Gruss
      Heiko
      Hallo zusammen!

      Die Halter für die Ersatzkettenglieder bekammen ihre Steckbolzen und kleine Kettchen als Verliersicherung...









      Die seitlichen Laufbleche inkl. fotogeätzter Halter wurden montiert. Ich habe mich bei den Laufblechen für die Kunststoffteile entschieden, da ich denke das es im Fahrbetrieb stabiler ist....











      Dann habe ich die Antenne gebaut. Die Klemmschelle am Antennenfuss habe ich aus Ätzteilresten und einer M 0,6 Schraube gebaut, da mir das ABER-Teil beim lustigen Pinzettenschiessen verloren gegangen ist.









      Und die Deckel der Staukästen bekamen ihre Verschlüsse. Die Scharniere werde ich evtl. auch noch ersetzen, mal schauen...





      Gruss
      Heiko
      Und weiter gehts....

      ...vier Löcher gebohrt und Flügelschrauben-Attrappen eingeklebt.






      Ich habe die Nahverteidigungsöffnung bekommen und gleich eingebaut....heisst die alte ausgefräst und die neue eingepasst.













      Und an der Aufnahme für das Scheren-Fernrohr gings auch ein bisschen weiter....






















      Das ganze ist drehbar gelagert. Im Moment tüftle ich noch am Einbau des Schrenfernrohrs....aber mal schauen.

      Gruss
      Heiko
      Hallo zusammen!

      Ich habe heute ein bischen am Jäger weitergemacht. Ich habe die Laufrollen lackiert und gealtert...ein bisschen Trockenmalen fehlt noch.
      Die Bandagen sind noch nicht behandelt, das kommt noch!









      Und hier habe ich die Laufrollen mal angesteckt....







      Ich muss ehrlich sagen, ich hatte ein bisschen Bammel vorm Lackieren, da es doch ein Unterschied zu den 1:35er Modellen ist...aber ich finde das Ergebnis nicht ganz schlecht.

      Bin auf Eure Meinung gespannt: "Feuer frei!"

      Gruss
      Heiko
      Am Jäger ist es ein bisschen weitergegangen. Aber heute zeige ich Euch erstmal nur ein paar Teile, denen ich ein bisschen Farbe und ein bisschen "used-look" verpasst habe.

      Der Tetra Feuerlöscher:





      Und hier mal an Ort und Stelle....







      Die C-Haken:





      Die Wagenwinde:








      Ich hoffe, Euch gefällts! :bk

      Gruss
      Heiko
      Hab noch ein paar Sachen gebastelt.

      Das Bug-MG...





      Den Befestigungswinkel für die Sicherungskette vom MG-Verschlusspfropfen...









      Ich habe die Achtacht lackiert...









      Und ich habe dan Haken für die Ladeschützenluke angefangen...bzw erstmal den Halter...







      Zugegebenermassen wieder viel Kleinkram...aber der ist oft entscheidend, wie ich finde!

      Gruss
      Heiko
      Hallo zusammen!

      Ich hab wieder gebastelt, wieder nichts aufregendes.....aber Hauptsache gebastelt! :thumbsup:

      Ich habe an der Drehplatte für das Scherenfernrohr rumgetüftelt, da es ja drehbar sein soll. dann habe ich noch den Winkelspiegel und das Scherenfernrohr angepasst. Und ich habe die Gegenplatte gebaut, das sie Drehplatte später nicht herausfällt.







      Hier die Gegenplatte, die die Drehplatte fixiert.











      Die Drehplatte lässt sich später leider nur um ca 90° drehen, mehr ging nicht, da es sonst zu wacklig geworden wäre.
      Gedreht wird über ein Microservo das signal kommt über einen Schieberegler an der Fernsteuerung.

      Gruss
      Heiko
      Die letzten Tage habe ich die Umbauten am Motordeck gemacht, den Einfüllstutzen fürs Kühlwasser versetzt, den Deckel etwas abgedreht die Schrauben an der Entlüfter-Panzerung geändert und das Beil soweit vorbereitet....

      Motordeck vorher:



      Motordeck nachher:







      Und ich habe Schweissnähte aus Giessast an der Drehplatte fürs Scherenfernrohr und an den Pilzen für den Kran angebracht.









      Das wars schon wieder....!

      Gruss
      Heiko
      Nach langem hin und her überlegen habe ich mich entschieden, den Rohrwischerbehälter nicht aufs Heck sondern an die Seite, wo er ursprünglich auch hingehört, zu montieren.

      Aber zuerst musste der Behälter gebaut werden. Hier das Ergebnis.






















      Sorry für die schlechte Bildqualität, mein Fotoapparat hat was gegen Messing.....

      Gruss
      Heiko :D
      Ich muss noch ein paar Kleinigkeiten abarbeiten, dann kommt Farbe drauf...denk die nächsten Tage ist es soweit!

      Ich habe die 180cm Brechstange aus 2mm Messing gebaut und hab sie am Rohrwischergestänge befestigt.















      Die Brechstange wurde schwarz gebeizt, einfach, das später die Grundierung besser haftet.

      Ansonsten habe ich noch ein paar Haken gebogen, an denen das Schleppseil etwas "geführt" wird.

      Leider kann meine Kamera immer noch kein Messing ab!

      Gruss
      Heiko
      Da ich heute frei hatte, hab ich mich mal mit der Lackierung beschäftigt. Nicht erschrecken, das ist erst der Anfang, es ist noch nichts gealtert, schattiert oder sonst was, also nur Farbe, sonst nix...! Aber ich finde es bisher nicht ganz schlecht.























      Entschuldigt die schlechte Qualität der Bilder...aber ich hatte jetzt kein gutes Licht mehr und keine ruhige Hand!

      Jetzt seid Ihr dran... "Feuer frei!"

      Gruss
      Heiko
      Guten Abend hochwohlgeborenes Modellbaukollegium, verehrte Nordlichter,

      die Farbspielerei am Jäger ist etwas weiter gegangen.....















      Die Bilder sind wieder mal eher schlecht....aber man sieht schon, in welche Richtung es geht!

      Für Lob & Kritik....Feuer frei!

      Gruss
      Heiko