Sd.Kfz 9 oder auch FAMO

      Nachdem ich in einem Nachbarforum einiges an Tips bekommen habe,
      mir allerdings die ganzen Fachausdrücke einfach nicht im Kopf bleiben wollen,
      einiges an Techniken mir unklar ist habe ich zum "Pimpen" folgendes heute bestellt:

      modellbau-koenig.de/Literatur/…deutsch__i258_27975_0.htm

      Mal sehen was das gibt, ggf. bin ich doch etwas auf den "Geschmack" gekommen :D
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Liebe FAMO-Freunde,

      ich habe mir die letzten Tage sehr viele Gedanken über die Farbgebung gemacht. Etliche Bilder aus der FAMO-Zeit gesichtet.
      Also beim besten willen, zoomen etc, habe ich nur wenige gefunden wo ich tatsächlich Farbabplatzer gesehen habe.
      Meisten waren das stark demolierte oder beschossene Fahrzeuge an denen sowas zu sehen war.

      Wie Ihr alle wißt, werde ich noch den Sd.AH 116 zum FAMO bauen. Also wird das im wesentlichen ein Fahrzeug,
      welches für den Transport eingesetzt wird.

      Daher habe ich mich letztlich auf das Bildmaterial begrenzt welches derartige Fahrzeuge zeigt.

      Auch über die generelle Farbgebung habe ich mir Gedanken gemacht, da einige lieber auf hellem Grund arbeiten.

      Den Gedanken habe ich verworfen, denn 98% aller Bilder die ich gesehen habe zeigen eher die dunkle Einheitliche
      Farbgebung. Daran werde ich mich also halten, auch auf die Gefahr hin, dass man erst beim genaueren hinsehen
      ggf. das eine oder andere Detail sieht.

      Mir gefällt es so halt besser....

      Nun weiter mit dem hinteren Aufbau. Dieser hat inzwischen die "Vorlackierung" erhalten. Unten und innerhalb
      des Laderaums habe ich mit mattem Klarlack versiegelt, denn hier passiert farblich nichts weiter.

      Sie Außenseiten sind mit Glänzendem Klarlack versiegelt welcher die Baisis für die weitere Bearbeitung bildet.



      Das ganze mal auf dem Fahrzeug:



      Irre wie das Aussehen bereits verändert ist :)

      Meine Tochter hat zwischenzeitlich vernünftigen Stoff organisiert und wird die Plane nähen.
      Auf dem vorderen Fahrzeugteil wird die TAM-Plane entsprechend ersetzt.



      Der Stoff glänzt ein wenig, fällt aber sehr gut. Werde mal versuchen den glanz mit mattem Klarlack zu nehmen.
      Die Farbe passt meines Erachtens auch ganz gut.

      Nun heißt es den Klarlack aushärten lassen. D.h. die gesamte kommende Woche werde ich mich dem vorderen Aufbau widmen.
      Defekte LED müssen getauscht werden und die Windschutzscheibe neu gebaut werden und ein paar weitere Kleinigkeiten.

      Ich werde berichten ;)

      Kommentare? / Anregungen? / Kritik? / Lob?

      Alles gerne gesehen 8)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Danke für den Hinweis Ralf,

      mal sehen wie ich das Hinbekomme. EWrstmal muss Töchterchen das ganze zurechtschnipseln.
      Genig Stoff ist da um ein paar Experimente zu machen.
      Mal warten bis tas Buch da ist. Mir schwebt vor sowas wie Staub und Wasserläufer darzustellen.

      Mal sehen was das alles so gibt.

      ABER....immer der Reiche nach. Nun erst einmal den vorderen teil des FAMO's fertig bauen und auch soweit
      zu lackieren.

      Dann kommt alles weitere.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Hallo Ralf (Struppi)

      Entschuldige bitte, daß ich noch so gut wie fast gar nichts zu Deinen Baubericht geschrieben hab.
      Heute habe ich mir Deinen Bericht mal in aller Ruhe und gründlich durchgelesen, und komme zu dem Schluß:

      ....und DU sagst MIR, daß ich die Latte hochlege ?? .....DU ???? :D :D

      Du fummelst ja viel schönere Details als ich ! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Sehr, sehr schöne Innenraumdetails hast Du gebaut ! Auch die Beleuchtung, usw. sind klasse ! :thumbup: :thumbup: :thumbsup:

      Auch die Videos zeigen ein sehr schönes Fahrverhalten.
      Im Gegensatz zu den zuerst eingestellten Videos ( der Erbauer, bzw. Besitzer DIESES Fahrzeugs möge mir verzeihen) fährt Deine Famo geradezu elegant.
      Mag auch 1. an der Steuerung, oder 2. am Steuermann/frau liegen. Meistens liegts daran !
      Das ist nämlich auch so eine Sache.
      Der Sender und die Steuerung mögen noch so gut und feinfühlig sein - wenn der Typ HINTER der Fernsteuerung nur an den Knüppeln rumreißt, wird das nie was, mit nem ordendlichen Fahrbild.
      Glücklicherweise scheinst Du etwas mehr Fahrgefühl zu haben.

      Ich bleibe auf jeden Fall dran !
      Öhm.....Danke :D

      Allerdings gibt es wohl mehrere gefühlte Millionen Modellbauer die es besser hinbekommen wie ich :whistling:

      Wie auch immer, schön dass es Dir gefällt. Denke das ist auch immer eine Sache des Betrachters.
      Ich finde wirklich, dass Du bei Deinem Sherman absolut alles zeigst was geht. Was geht also mehr?

      Der FAMO wurde sowas von vielseitig eingesetzt, da gibt es deutlich mehr Spielraum.

      Eins kannste mir allerdings glauben...manchmal bin ich selbst erstaunt was da zustande gekommen ist :D
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Moin

      Das ehe ich genau so ein klasse Leistung und eine echt saubere Arbeit. Kannst stolz auf das Teil sein mit deinen ganzen Fummel kram. Möchte einen Famo auch irgendwann haben aber so Detail getreu denk ich bekomm ich den nich hin. Würde auch garnich die Geduld dfür aufbringen.
      Also Chapo!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Gruß Helmut
      Gruß Helmut
      Leopard 2A7
      Leopard 2A4
      ​Marder 1A2
      Bulli (Bw)
      MAN Kat 1 HX 60
      Fennek
      Wolf
      Dingo
      ​Eagle
      Tiger 1

      Im Bau:
      PZH 2000
      Jagdpanzer IV



      So liebe FAMO-Freunde,

      ganz kurze News.....

      Nachdem ich nun feststellen mußte, daß die Achsen der Treibräder "eiern" habe ich kurzerhand Edwin beauftragt neue Achsen zu fertigen.
      Letztlich läßt sich nach der sehr kurzen Fahrt feststellen, dass sich offensichtlich die Achsen der leiträder verbiegen :(

      Na mal sehen was da geht.

      In den letzten Tagen / Wochen ist es etwas stiller um den FAMO geworden. Das hat seinen Grund.
      Private "höhen und tiefen", dazu eine Schulung und das lernen für die ausstehende damit verbundene Prüfung muß ich dringend beginnen.
      Eine Dienstreise kündigt sich auch an....auf gut Deutsch....alles doof.

      Der Plan, den FAMO bis ende November fertig zu bekommen ist dennoch möglich. Hängt allerdings ganz vom Fahrwerk ab.

      Ich habe mir vorgenommen am WE, also quasi in den Lernpausen, die Windschutzscheibe neu zu bauen.

      Ob es klappt....mal sehen ;)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Hallo,

      wie Ralf ja schon geschrieben hat, habe ich nun seinen Famo bei mir liegen und ich werde mich ein wenig mit dem Getriebe, besser gesagt den Antriebsachsen beschäftigen.

      Hier erstmal der noch aktuelle Stand der Teile.
      Die Achsen selbst sind durch das komplette Vorgelege aus 4mm Eisen und haben nach dem letzten Lager eine verstiftete 8mm Achsaufnahme. Das Abtriebszahnrad wird mit einer 3mm Madenschraube in eine Bohrung der 4mm Welle geklemmt und hier liegt auch der Hauptschwachpunkt der Achsen. Abgesehen von nur 4mm Stärke, die die Antriebsräder tragen müssen wird die Achse durch die Anbohrung nochmal geschwächt und die Achsen verbiegen sich schon bei geinger Belastung.





      Also werde ich die Achsen durch welche aus 8mm Silberstah ersetzen und nur noch einen kleinen 4mm Zapfen im innersten der drei Lager so lassen. Dort sind die Kräfte am geringsten und ein Umbau ist nicht notwendig. Die Laber im Vorgelege werde ich durch größere Kugellager ersetzen und das Abtriebszahnrad hart mit der Achse verlöten.

      Aber zuerst habe ich heute mal die Achsen aus Silberstahl zugeschnitten und den inneren Lagerzapfen angedreht.



      Hier mal der Vergleich der Achsen. Obenauf liegt eine alte, orginale und unten steckt eine neue, stärkere Achse jetzt im inneren Lager.

      Nachdem mich Ralf morgen ja mal besuchen möchte mach ich bis dahin nur die Achsen soweit fertig.
      Die tiefgreifenden Änderungen am Rahmen und den Vorgelegen mache ich erst wenn ich das mit ihm besprochen habe.

      So habe ich zuerst mal die Bohrung für das M4 Gewinde in die Achsen gemacht um dann mit der Handkurbel und viel Schmiermittel das gewinde vorsichtig in diese zu schneiden.





      Wenn man das auf einer Drehmaschine macht, aber unbedingt den Stecker raus. Es gibt nichts Schöneres wenn die Maschine mit der Kurbel bei höchster Drehzal losläuft, weil man diese vergessen hat, von der Verletzungsgefahr mal abgesehen.

      Jetzt fehlen an den Achsen nur noch die Abflachungen. Diese fräse ich ebenfalls mit viel Kühl-Schmiermittel in die Achsen, so daß die Antriebsräder dann etwas schwergängig und spielfrei darauf passen.



      So,

      nach einem persönlichen Besuch bei Edwin haben wir soweit alles besprochen.

      Ein wenig diskutieren führte nun dazu, daß neben den Antriebswellen , Leiträdern...
      das ganze auch Brushless Motoren umgestellt wird. Es werden damit auch neue Regler
      notwendig und die FAMO-ELMOD Steuerung wird gegen Beier USM-RC-2 ausgetauscht.
      Ferner wird der 7,4V ( 2s ) Lopo gegen einen 11,1V ( 3s) Lipo getauscht
      Außerdem wird ein Regler für die Winde notwendig.

      Dadurch ist zwar einiges an Einstellungen an der Funke notwendig jedoch wird das
      Resultat ein vor Kraft strotzender FAMO werden der auch an Geschwindigkeit zulegen wird,
      denn so ist er zu langsam.

      Hätte das auch gerne mit der ELMOD gemacht, zum einen weil vorhanden zum anderen
      hat mir das soweit ganz gut gefallen. Nur leider leider gibt sie das nun einmal nicht her.

      Soweit seit Ihr nun auf "Stand". :)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Nachdem mich Ralf am Freitag ja besucht hat und wir uns ein wenig über das Fahrzeug unterhalten haben, damit ich besser weis was er damit machen möchte, stand noch eine weitere Frage im Raum. Der Famo mit der jetzigen Motorisierung ist zu langsam und schafft nicht die Scale Orginalgeschwindigkeit, wozu er 3,125km/h fahren sollte. Zudem wäre noch mehr Kraft wünschenswert.
      Nachdem Ralf eine kurze Probefahrt mit einem meiner Brushlessantriebe in einem Panzer gemacht hat, werde ich Seinem Famo eine Brushlessmotorisierung einbauen die wesentlich stärker ist und das Fahrzeug genau auf die modellgerechte Orginalgeschwindigkeit bringen wird.
      Dazu habe ich jetzt zuerst berechnet welche Motoren ich benötige und diese werde ich nun am Montag bestellen.

      Hallo in die Runde,

      nachdem ich in den letzten Tagen gemerkt habe, dass mich die Firma viel zu viel ( auch außerhalb der Bürozeiten ) einspannt, ich für meine Prüfung auch noch nichts gemacht habe *seuftz* habe ich beschlossen dieses Wochenende eine Auszeit zu nehmen. Der Akku ist halt irgendwann einfach leer.

      Also ab in den Keller....die Windschutzscheibe stand an.

      Das ist/ war der Ausgangszustand:



      Gefällt mir nicht. Alles viel zu "bullig". Also mal in einen Aufzeichnungen gewühlt und das Bild hier gefunden:



      Recht "filigran" die Scheibe dem Bulligem Monster :)

      Erst habe ich versucht mit 2,5mm U-Profil zu bauen. War auch zu "fett".
      Zu guter letzt habe ich 1,5mm*1,5mm Vollprofil genommen und den Rahmen gelötet:



      oben der Versuch mit 2,5mm U-Profil.

      Gefällt schon um mehrere 100% besser. Die Fenstereinfassung habe ich aus U-Profil 1,5mm breit 1mm hoch gemacht. also 0,5mm wo die Scheibe halt findet.
      Fahrerseite untere Scheibe ( U-Profil mit Schaubensicherung marke Bombenfest geklebt )


      Dann den Rahmen für die Beifahrerseite geschnitten. Scheibe eingefasst.



      und eingebracht:


      Dann das Problem der Klappbaren Scheibe FAhrerseitig. Also erstmal U-Profil orbereitet und zwei Scharniere:



      Soweit so gut:


      Bis zu diesem Punkt. Beim abarbeiten der Schrnierlaschen war denn vorbei. Ich habe den Rahmen nicht mehr haltbar an die Scharniere bekommen.
      Frust geschoben *grummel* *Bierchen aufgemacht* *Nachdenk*

      Also mal ehrlich...auch wenn es mich bissi ärgert...wie oft wird das Teil bewegt? Rischtisch....eigentlich gar nicht, dass FAhrzeug soll sich bewegen.

      Kurzum....Habs Festgelötet

      Scheibe angepasst, Rahmen unten geschlossen....FERTIG:



      Ich finde es gelungen...was sagt Ihr?

      Axo...mal ne Frage an die Airbrush fetischisten....kann ich zum lakieren die Scheiben mit Maskierfolie abdecken oder bleiben Klebereste auf der Scheibe?
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Moin

      Also ganz Ehrlich so eine Frickelei,dabei wäre ich schon 26mal abgedreht hätte wahrscheinlich beinah noch nen Infarkt bekommen.Und zum abkleben der Scheibe ich habe gut Erfahrungen gemacht mit Klebefolien gemacht die als Schutzfolie z.b für Handy oder auch Nintendo DS die sitzen beim Lacken gut und lassen sich nach dem Lacken gut Entfernen.
      Aber die Folie kostet ein bisschen :rolleyes:

      Gruß Helmut
      Gruß Helmut
      Leopard 2A7
      Leopard 2A4
      ​Marder 1A2
      Bulli (Bw)
      MAN Kat 1 HX 60
      Fennek
      Wolf
      Dingo
      ​Eagle
      Tiger 1

      Im Bau:
      PZH 2000
      Jagdpanzer IV



      Liebe FAMO-Freunde,

      heute leider nur wenig Zeit gehabt, trotzdem noch ein ganz wenig geschafft, so dass das Kapitel Windschutzscheibe mehr oder weniger geschlossen werden kann.

      Ich habe heute die alte Windschutzscheibe entfernt, einen Streifen 1,5*1,5mm Messingstreifen aufgeklebt. Ist erst morgen trocken.

      Ein Abschlußbild darf hier an dieser Stelle nicht fehlen, für die harten :) der direkte Vergleich:

      Vorher:



      Nachher:



      So gefällt mir das :)

      Fest einbauen werde ich die Scheibe erst, wenn ich Flüssigkrepp auf die Scheiben aufgebracht habe. Denke ich werde die gesamte Windschutzscheibe ebenfalls festsetzen.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/