Sd.Kfz 9 oder auch FAMO

      Liebe FAMO-Freunde,

      heute ging es, wenn auch nur ein wenig, weiter am FAMO. Gott, bin ich Urlaubsreif naja....nen halben Tag noch *uff*

      Näer betrachtet ist die Lakierung des hinteren Verdecks durchweg nicht schlecht gelungen, jedoch muss ich an einigen
      Stellen noch nachbessern. Ferner ist trotz der ganzen Farbe nicht nach innen gedrungen...obwohl das ein dünner Stoff ist.

      Damit ich innen Farbe aufbringen kann muss ich die Streben am Verdeck befestigen. Mit Garn sieht das doof aus, also habe
      ich mit Sekundenkleber gearbeitet und den auch nur oben.

      Morgen kommt dann von innen FArbe druff.

      Ferner habe ich hinten die Ränder die schief waren begradigt und die Plane mittels einem Messigngstab ( ebenfalls mit etwas Sekundenkleber versehen )
      aufgerollt und mit drei Punkten mittels Garn befestigt.



      Also mir gefällt das so schon ganz gut.

      Wenn die Plane von innen mit Farbe versehen ist werde ich die wieder auf den Aufbau stecken und direkt von aussen nochmal bearbeiten.
      Nach dem letzten Lakieren ist sie etwas steifer geworden, was aber kein nachteil sein muss.

      Neugierig wie ich bin musste ich das wieder im Verbund sehen. Siehe da....sieht doch super aus oder?



      Also an der Baustelle geht das erst morgen weiter.

      Heute brachte die Briefträgerin auch noch was schönes:



      Das ist die neue Vorderachse die mir freundlicherweise ASIATAM "einfach so" zugesendet hat. Ich bin über den Service echt sprachlos.

      DANKE SCHÖN an das ASIATAM-Team :)

      So wie ich das sehe liegen Welten zwischen den Vorderachsenversionen!

      Außerdem kan noch was:



      Das sind die "Super-MAgneten" von unserem Holger ( Actros ) für die Figurenbefestigung.

      Danke Holger und Nina :)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Hallo FAMO-Interessierte,

      nicht dass Ihr denkt ich wäre untätig gewesen am gestrigen Tage.

      Den Tag habe ich ganz der vorderen Plane gewidmet.

      Relativ schnell wurde klar, dass es ein weiteres manko am Gestell gibt. Normalerweise ist der Streifen des Verdecks sehr sehr schmal, das Gestänge verschwindet trotzdem darunter.
      Nun, da ich das Gestell bereits dran habe und froh bin, dass es das gibt :) , auch keine Lust verspüre es neu zu bauen bin ich halt einen Kompromiss eingegangen,
      naja eigentlich zwei:

      1. Ein Teil des Gestänges bleibt halt sichtbar
      2. Der seitliche Streifen Plane wird etwas breiter....nuja.

      Nachdem der hintere Planenteil soweit fertig ist, sind am vorderen noch ein paar Kleinigkeiten zu machen, jedoch wird es im grunde keine grossen Veränderungen dort geben.

      Wie auch immer, mir gefäät das "Sau gut" :D



      Heute werde ich nichts weiter schaffen, muss gleich auf die Autobahn und denn ist der rest des Tages dahin.

      Wünsche Euch allen einen schönen Adventssonntag.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      N'Abend FAMO Freunde,

      nachdem heute das FAhrgestell von Edwin zurück gekommen ist, möchte ich Euch den Gesammteindruck des bisherigen Stands nicht vorenthalten:










      Anzumerken ist, dass die vordere Plane noch nicht fertig ist.

      Wie geht es nun weiter?

      Als nächstes werde ich das FAhrwerk zerlegen, grundieren, Lakieren und Versiegeln.
      Danach wird alles wieder zusammengebaut. Die neue Achse ist bereits eingebaut.

      Parallel dazu wird der vordere Aufbau weiter für das finish vorbereitet.

      Ich wünsche Euch allen an dieser Stelle ein Frohes und besinnliches Weihnachtsfest.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Frohe Weihnachten Ihr alle da "draussen" :)

      Es gibt eine Planänderung. NAchdem ich am Freitag Abend nochmal bei Marcel ( Kübel 25 ) war,
      bin ich kurzerhand am Samstag morgen in unseren Modelleisenbahnladen gefahren und habe dort
      Pigmente zum altern von Eisenbahnhäusern gekauft...ein kleines Set für ~€ 13,--.

      Geiles zeugs. Daher habe ich mich entschlossen nur noch die Planen mit dem Vandyck-Braun zu überziehen.
      Der rest des Fahrzeugs wird mit den Pigmenten eingesaut ähhhh eingestaubt. :)

      Aber der Reihe nach.

      Das FAhrwerk wurde zerlegt, grundiert, lackiert...und seit wenigen Minuten versiegelt.





      Ferner wurden ein paar Kleinigkeiten in den letzten Tagen vorbereitet die im Besatzungsbereich positioniert werden:



      Dann habe ich heute die Zeit genutzt und Sicherungsketten an den Ein-Ausstiegen angebracht. Außerdem habe ich den Fußraum mit
      einem Graphitstift vorbearbeitet und anschliessend mit verschiedenen Pigmenten Verschmutzung dargestellt.











      Wie man sieht sind auch die Gewehre bereits an ihrem Platz. Die Plättchen auf der hinteren Bank dienen der MAgnetbefestigung für die
      Soldaten. Diese habe ich ebenfalls mit Pigmenten bearbeitet nur leider vergessen ein Foto zu machen. Das liefere ich morgen nach,
      zur Zeit müssen die die Nacht über Kopf stehen bis der Mangnet im Allerwertesten fest ist.

      Ich hoffe man kann etwas erkennen.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Hallo

      Die Taschen musste aber dunkler anmalen zb Revell Matt 16 , Matt 75 oder Matt 67 und ein vorsichtiges Washing drueber zum ueben und dann trockenmalen :D , das wird , glaub mir , nicht schludern auf der Zielgeraden :thumbsup:

      Die Schnallen Khaki oder Leder aufgehellt 8|

      Gr Ralf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „trora“ ()

      So, liebe FAMO-Freunde und Modellbau-Kollegen,

      weiter geht es.

      Ich hoffe die Kollegen hier müssen jetzt nicht wegen zuviel Blut im Kopf ins Lazarett nachdem die Befehl hatten die Nacht so zu verharren:



      Magnete angebracht :)

      Nachdem ich die Plane mit VandyckBraun behandelt habe sieht das ganze jetzt so aus. Denke das passt jetzt farblich besser:



      Die Decals von Peddingshaus sind auch eingetroffen so dass ich diese direkt anbringen konnte.
      Sieht doch gleich ganz ganz anders aus:







      Damit steht auch fest, dass der FAMO dem PAnzerregiment "Grossdeutschland" zugeordnet ist, was bedeutet, dass mein Panzer III definitiv
      falsch lackiert ist. Naja das kommt später.

      Im moment hadere ich noch ein wenig, jedoch werde ich wohl dieses Schild vorne, mittig am Kühler am unteren Ende aufsetzend anbringen:



      Erstmal müssen die Decals nun trocknen, danach bekommen die einen Hauch Klarlack.

      Probesitzen war auch angesagt....sehen aus wie die drei von der Tankstelle :D



      Morgen geht es dann weiter mit Ausstattung des Fahrergehäuses. Der FAhrer wird samt Lenkrad platz nehmen und
      der Aufbau wird mit Pigmenten bearbeitet.

      Anregungen und Meinungen sind gewünscht :)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Moin Moin,

      ein nächtliches update.

      Wie zu sehen ist war der Fahrer zu ungeduldig und hat beeits Platz genommen:



      Außedem habe ich nach einem Hinweis von Ralf ( Tora ) die Farbgebung an den Ausstattungsteilen geändert.
      Heute Abend dann noch ein finish mit Pigmenten ( bisschen Ruß, Asche und Staub ).
      Zu Zeit trocknet der Klarlack, danach geht es ab zu Ziel.



      Die ganze hat mich die Fage bewegt ob ich das Rubbelkrepp tatsächlich wieder ab bekomme. Geht tatsächlich :D

      Ok, die eine innenseite ab zu machen war ungeschickt, kommt aber wieder dran.
      Da jetzt nur noch "gestaubt" wird ( auch auf der Windschutzscheibe ) muss es dot ohnehin ab.
      Die Scheibenwischer gehen die TAge auch an den Tag, dann wird die Abrenzung ebenfalls mit Rubbelkrepp vorgenommen.





      Zu guter letzt habe ich dem FAMO noch neue "Puschen" gegönnt. Nicht ganz ohne Grund. Wie Ihr Euch sicher an den Hinweis
      von Edwin erinnern könnt, haben die vorderen Reifen kaum Grip. Die neuen Reifen sind im Duchmesser 2-3mm größer
      als die die jetzt drauf sind. Daher sollte ohne weitere Modifikation der Grip ausreichend sein um eine Steuerung
      "nur" über die Lenkachse zu erreichen.



      Nebenbei sehen sie auch etwas besser aus :D
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Hallo Leute,

      nun brauche mal dringend Eure Meinung!

      Ich habe ein wenig mit Stäuben gespielt. Ziel ist eine Transportzug, der durch lange fahrten durch Truppenverlegungen,
      entsprechend über Sandstrassen gefahren ist bw. noch fährt.







      Im Grunde gefällt mir das ganz gut, mit ein wenig Luft aus der Dose habe ich das schon abgeschwächt.

      Wichtig wäre mir Eure Meinung / Tips.

      Feuer frei :)
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/
      Moin Ralf

      Jeep, so weit so gut, aber das Schild am Grill sieht aus wie bei nem Zirkuskarren, das mach lieber später an den Hänger, wenn sich da nen Plätzchen findet wo es nicht die ganze Optik "zerreist.
      Lg Holger

      Ich Fahre mit Elmod !

      Offizieller Testervon:
      APAMOTEC Panzermodellbau im Detail




      Liebe Modellbaukollegen,

      ich hasse diese Sonntage auf der Autobahn :(

      Naja, es ging trotzdem ein wenig weiter.

      In einem Baubericht, ich weiss nicht mehr genau ob der von Uwe Henning oder Ulli ( us1202 ) war, hatte ich eine alternative zu den Vorderreifen
      gesehen. Wie ich ja auch schon geschrieben hatte sollen diese durch einen gering größeren Durchmesser nicht nur die optik des ganzen aufwerten
      sondern auch genügend "grip" bringen um das Modell auch "nur" über die Vorderachse steuern zu können.

      Gezeigt hatte ich die Reifen bereits, jedoch vergessen die Quelle zu nennen.

      Diese hier sind es:

      afv-model.com/4711shop/advance…20+MIL+Gel%E4nder&x=0&y=0

      Nun habe ich die Reifen heute auf die Felgen aufgezogen. Da diese nicht so fest sitzen wie die originale habe ich sie mit Pattex verklebt.

      Das Gesamtbild des Modells sieht nun wie folgt aus. Übrigens habe ich auch ein Kettenglied mehr eingebaut und das Leitrad bis ganz nach hinten gezogen.
      Nun liegt er schön tief und kommt dem Originalbild schon deutlich näher.



      Hier noch einmal im detail:



      Der Grip ist nun gegeben.

      Übrigens gefällt mir meine Staub-spielerei soweit ganz gut. Kam auf den anderen Foto' doch recht stark rüber aber so :D

      Als nächstes steht die Überarbeitung der Elektronik an. Dazu werde ich morgen ähhhh nachher mal beim grossen "C" vorbei fahren und
      so einiges einkaufen. Ziel ist eine übersichtliche Kabellage, neue Vorwiederstände müssen auch her, da höhere Spannung.
      Außerdem möchte ich zum tauschen des Akkus einfach die Heckklappe herunterklappen können.

      Soweit so gut :)

      Ich finde, das ist schon ein klasse Bild.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/

      Mühsam ... alles Mühsam

      Hallo FAMO-Freunde,

      es geht zäh weiter am FAMO. Zunächst gefiel mir das einestaubte nicht. War mir zu hell, da ich doch möglichst nahe an meine Vorlage möchte.

      Also abgewischt. Marcel hat mir freundlicherweise seinen Erdfarbenstaub überlassen ( naja, er bekommt es wieder wenn meins geliefert ist ).
      Damit also alles von vorne, allerdings diesesmal gleich mit der Ladefläche und ist auch bereits versiegelt.

      Passt so viel besser. Auch das Schild am Kühler musste weichen, kommt später hinten an den Anhänger.

      Nun stand als nächstes die ELO an. Da mußter erst einmal eine Idee her. Zielvorgabe war, dass ich später recht einfach den Akku tauschen
      möchte, ohne die Plane ab zu nehmen. Ferner sollen Kisten zu sehen sein, wenn man später hinten durch die Plane schaut.
      Also ein Grundgerüst gebaut.



      Die Seiten wurden mit den KAffeerührstäbchen aus Holz verleimt. Gibt ne Kistenoptik. Später kommt noch ein Deckel drauf, allerdings wohl nur
      zu 2/3 oder so, damit ggf. entstehende wärme entweichen kann.

      Das Fahererhaus wurde mit den vorbereiteten Teilen ( Rucksack, Taschen, Feldflaschen, Kartentasche nebst Karte ) ausgeschmückt.




      Dann einfuchsen in die Beier denke. Bissi Einstellungen gemacht. Leider musste ich feststellen, dass die beiden hinteren LED's
      offensichtlich defekt sind. So ein Mist, hinten muss ich also wieder alles auseinander nehmen, da vergeht einem so langsam die Lust.

      Naja Stand ist grad dieser:


      Um die Gedanken on ärgernissen frei zu bekommen habe ich angefangen die Regler an zu schließen und mit der Programmierung der Funke angefangen.
      Das Poste ich aber ert wenn ich das soweit habe.

      Schönen Abend Euch allen.
      Liebe Grüße aus Lüneburg
      Ralf

      IG-Nordlicht
      ig-nordlicht.eu

      PTI-Panzer-Team-Itzehoe
      panzer-team.de/