"Porsche-Köti für Didi"

      "Porsche-Köti für Didi"

      Wie einige von euch wissen, habe ich seit kurzem wieder einen Köti auf dem Tisch.Diesen werde ich für Didi einen guten Freund und Mitglied der IG NORDLICHT umbauen.Dabei handelt es sich um den Standart Porsche Köti von ATAM.Die Qualität ist werksseitig,naaaajaaaaa.... Das einige was bisher von Didi angebracht wurde,ist das ATAK Zimerit.

      Der Umbau soll deshalb so ziemlich alle Fehler beseitigen,verbaut wird ein neuer Antriebsstrang und diverse andere Teile.Lasst euch überraschen...,wird n Schicker.

      Hier mal einige Eindrücke vom IST-Zustand.





      ...hier sieht man ganz gut einige der o.g. Fehler







      Aber auch diese Sachen werden im Laufe des Umbaus verschwinden und am Ende steht er dann ganz anders da.

      Bis bald sagt der Björn...
      Camouflage INK.





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Björn81“ ()

      Die ersten Teile sind da...

      ...wie o.g. trafen heute die ersten Teile aus Axels Apotheke bei mir ein.. Super Qualität und schnelle Lieferung,einfach TOP... :thumbup:

      -Lackierschablonen
      -Seile
      -Flügelmuttern
      -Fliegerbeschußgerät

      Hier mal ein paar Bilder davon...









      ...hier das Fliegerbeschußgerät out of the Box



      ...nun mal von Angüßen befreit


      Jetzt kann es hier auch bald losgehen Didi... ;)

      Gruss Björn...
      Camouflage INK.





      Grüß Dich Christoph...

      Der hier gezeigte ATAM-Standart-Köti ist wirklich nur "unterer Standart" und bedarf einiges an Nachbesserungen.KST-Getriebe,KST-Laufwerk,KST-Ketten etc... Ist in diesem Zustand nur fürs Wohnzimmer zu gebrauchen.Aber ich werde dieses Modell schon soweit bekommen dass es im Gelände ein mehr als ausreichenden Eindruck hinterlässt...;)

      Gruss Björn...
      Camouflage INK.





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Björn81“ ()

      @ Dieter... Ja,das bekommen wir schon hin...,da bin ich sehr optimistisch... ^^

      @ Struppi... Nein,den Muni-Sack gibt es nur in der Modellbaugasse,ist für dieses Projekt aber gar nicht vorgesehen weil ich hier ein Trommelmagazin vorgesehen und geplant habe.Desweiteren gibt es ein MG 42 mit Fliegervisier.

      Gruss Björn...
      Camouflage INK.





      also ist ein Köti für 2eine schmale Mark" auch nicht zu bekommen.....
      Ich denke, ich sollte dann doch lieber nach günstigen Tamiya´s Ausschau halten (wenn es mich wirklich nochmal überkommen sollte und Ihr mich ansteckt)
      ...obwohl, so oft und so (un)heftig, wie ich fahre, reicht warscheinlich auch die einfache Variante?

      Der Bau des Fliegerbeschußgeräts "Volume I"

      Die nächsten Bilder zeigen die Früchte des gestriegen Abends.





      Ich habe mir das Standart MG 42 vorgenommen,von Angüßen befreit,die Laufmündung aufgebohrt,ein 2-Bein montiert,das Fliegervisier angebracht und Werfermarken beseitigt.





      Des weiteren habe ich das MG 42 mit einem Trommelmagazin ausgestattet.Sieht doch schon mal ganz gut aus wie ich finde...



      So,das wars erstmal wieder von meiner Seite.. Gruss,der Björn...
      Camouflage INK.





      Also mit ner Feile bist Du da lange zu Gange... Ich habe mir einen Mini-Dremel besorgt mit kleinen Aufsätzen (für den Feinschliff ist natürlich Nass-Schleifpapier von nöten) .Ist genau das Richtige für so einen Kleinkram... Ich hätte ja mal Vorher-Bilder machen können ABER da hat mein Unterbewußtsein wohl nein gesagt.Die Verarbeitung werksseitig ist eher mäßig und schreit nach Nacharbeiten.
      Camouflage INK.





      Kapitel "Fliegerbeschußgerät Volume II"

      Einen wunderhübschen Sonntag wünsche ich werte Forumsgemeinschaft.
      Auch wenn ich in letzten Tagen wie viele von uns angeschlagen auf dem Rücken lag, habe ich dennoch etwas weiter gemacht an Didis Köti.

      Und zwar habe ich das Fliegergeschußgerät zusammengebaut und das MG 42 trockenbemalt.So sieht es doch mal nach was aus und man erkennt wunderbar die feinen Details.
      Bei diesem Mg habe ich mich gegen einen Holzschaft entschieden.Diesmal wirs es einer aus Bakelit,welcher auch viel öfter zur Anwendung kam als der aus Holz.

      ...zuerst aber das Fliegerbeschußgerät.Siegt wirklich gut aus und nachdem ich das Pondon aus KST schon mal verbaut habe,tendiere ich mitlerweile eher zu diesem aus Metall.Ist aber Anssichtssache wie so oft...;)





      ...hier nun aber mal das MG 42 nach dem Trockenbemalen





      Die Bemalung des o.g. Bakelit-Schaftes folgt dann wenn der Lack trocken ist...Das man das Trockenbemalen vorher macht wie hier gezeigt versteht sich von selbst,gell :wink:

      Bis bald sagt der Björn...
      Camouflage INK.





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Björn81“ ()

      Ein paar Fortschritte zu verzeichnen...

      Guten Tag werte Modellbauer.

      In den letzten Tagen habe ich mich darum gekümmert den alten Lack von der O-Wanne,Turm und Heckspielel zu entfernen.Dies war nötig weil die Farbschicht doch etwas unregelmäßig war und damit eine schlechte Basis für eine neue Lackierung ist.Dies geschah wie immer mit "DRANO",was sich dafür hervorragend eignet.Es greift nicht den Kunststoff,sondern nur den Acrylalck an.
      Den Anblick des Resultats erspare ich euch mal,ist nicht besonders aufregend.
      Als der Lack entfernt war, habe ich mich nochmal um die Oberfläche gekümmert (Feinschliff) und sie danach mit Glanzgrundierung versiegelt.Jetzt glänzt es zwar wie ne Speckschwarte aber die Oberfläche ist fast markellos und somit eine gute Basis für eine neue Lackierung.

      Desweiteren habe ich eine Metallwanne und neue Getriebe verbaut.Jetzt wirkt das alles schon mal viel wertiger und vor allem kann der Didi damit bedenkenlos ins Gelände fahren.







      Und zu guter letzt ein paar Hochzeitsbilder :D Die Asiatam-O-Wanne passte nach ein paar Anpassungen auch auf die Torro-Metallwane.Ist für jeden mit einem Dremel machbar...





      ...hier mal ein paar Eindrücke vom probemontierten Fliegerbeschußgerät...





      ...wie man sieht hat Torro sogar an die Schweißnähte gedacht...,ich muss sagen das diese Metallwanne um einiges wertiger ist als das Pondon von Tamiya... Und nein,ich bekomme keine Prozente,ist nur meine persönliche Meinung... :!: ;)



      ...und das obligatorische Abschlussbild...



      Bis die Tage sagt der Björn...
      Camouflage INK.





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Björn81“ ()

      na das sieht doch schonmal um klassen besser aus :D haste recht ne schicke Wanne!!!!wo ist denn das Rohr ;( sehe schon,ist bei Dir gut aufgehoben der kleine!!!das Fliegerbeschussgerät is auf jeden Fall schon nen echtes schmankerl :thumbsup: Grüsse Didi!!!!!!!