Die Maus von Isy

      Die Maus von Isy

      Hallo einige kennen den BB ja schon aber wollt den auch gerne hier einstellen also nicht wundern habe die Texte nur kopiert und nur teilweise angepasst da mir das sonst zu viel Arbeit wäre alles neu zuschreiben usw. werde aber ab jetzt immer wieder neue Bilder Hochladen ;)


      So nun geht es endlich los mit dem Projekt Maus. Lange gegrübelt
      wie ich was mache und für ein teil auch schon Lösungen gefunden aber mal gucken
      ob ich die auch so umsetzen kann.. "Theorie und Praxis"

      Ich möchte die Maus so bauen wie sie in Serie gegangen wäre oder
      halt nicht. Werde auch probieren soweit alles selber zumachen auch wenn man ein
      Bausatz nehmen könnte aber das wäre ja zu einfach. ;)

      (So soll sie dann aussehen)

      Ich hab schon ein bissel angefangen und den ersten
      Prototypen angefertigt für das Fahrwerk da ich das später gießen lassen möchte.
      Nach ein paar Tests bin ich der Meinung dass das so funktionieren könnte.


      Hier Sieht man den Prototypen von den Antriebsrädern die ich mir machenlassen habe


      Ich habe einmal die Wanne aus Pappe nach gebaut hatte aber leider nur Pappe für die mittlere Wanne und eine Seite wo die Kette drin läuft.. muss sagen ist echt nen großer Panzer :ag


      Habe auch schon ein paar klein teile gedreht da die Maschine Grade frei war und da habe ich das gleich mal genutzt (Laufrollen, Stützrollen und paar Abstands halter)


      Werde mich heute noch bissel mit der Wanne beschäftigen und werde die denke ich mal nächste Woche anfangen..


      Hallo..
      habe die letzten 2 Wochen natürlich weiter an meiner Maus gearbeitet..
      Habe jetzt 24 Laufrollen fertig denke mal der rest entsteht nächste Woche mit dem Leitrad wenn das alles so klappt wie ich mir das denke
      Stützrollen sind auch fertig und auch schon montiert und noch so nen bissel klein Kram..
      Aber den großen Fortschritt hat die Wanne gemacht es fehlt zwar noch das zwischen Stück aber das werde ich nächste Woche machen..



      Entstanden sind die 2 Teile aus L- Profilen die ich bearbeitet haben habe Nuten in die Profile gefräst damit die Mutter festsitzen und sich nicht mit drehen können beim festziehen der schrauben dann noch die ganzen Bohrungen für die schrauben und wellen war eine schöne Arbeit muss ich sagen :thumbup:

      Gruß Isy
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Die teile für die Antriebsräder von chris3 bekommen die ich die Woche auch fertig zusammen gebaut habe ( schön dank noch mal)

      (Teile nach der Reinigung)

      (Fertig zusammen gebaut)

      Die Leiträder haben auch schon Form angenommen sind noch nicht fertig es muss noch die andere Seite bearbeitet werden aber evtl schaffe ich das nächste Woche aber sehn schon mal ganz gut aus


      Dann ging es auch noch mit der Wanne Weiter die ich heute verklebt habe die Seiten teile hatte ich ja schon fertig.
      Also musste ich nur noch den mittleren teil der Wanne bauen. Den habe ich aus Alu Blech gemacht. Das sah dann so aus

      Dann die Seiten ab kanten und fürs kleben vorbereiten und so schaut es heute nun aus


      Und hier noch die Lager schalen die ich dann nächste Woche nach dem aushärten des Klebers anbauen werde..



      So langsam gehtz voran mit der Maus es kamen dann meine Gussteile an, die ich bei Imperial Modellbau machen lassen habe.
      War echt begeistert ging sehr schnell und auch die teile an sich gefallen mir sehr gut und mit den preis konnte ich auch leben :thumbup: .

      Habe mich auch gleich auf die teile gestürzt aber erst mal musste ich mein Arbeitsplatz um verlegen denn es war schönes Wetter.

      Glaube meine Nachbarn waren froh das ich nach 2 tagen fertig war :ag

      Dann habe ich noch Bronze Buchsen gedreht zur Lagerung der Fahrwerks Wagen und noch eine Paar andere klein teile gefertigt.

      Hier mal alle teile die für 2 komplette Fahrwerks Wagen benötigt werden + Abstandshalt usw. :cl


      So sieht das dann aus wenn alle teile verbaut wurden(Leider konnte ich noch nich alle zusammen bauen da ich noch auf 24 Räder warten muss hoffe mal kann die Nächte Woche fertigen).

      Der Rohbau der Wanne ist soweit jetz auch fertig.


      Und zur guter Letzt hab ich mal die ersten 12 Fahrwerks Wagen in die Wanne eingebaut um zugucken wie alles passt und um die Länge der kette zu ermitteln.

      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Erst alle Glieder von Gussresten befreien, dann habe ich die Zähne gekürzt und ein bisssel abgeschrägt (ging leider nicht anders) dann habe ich noch die Stifte bearbeitet habe das Flach gepressten ende auf den Durchmesser 2,7mm abgedreht vorher war es 3mm. Denn mir ist aufgefallen das es die Kettenglieder sonst an der stelle auseinander drückt.

      14 Tüten a 10 Stück + 2 Tüten die ich schon hatte = 160 Stück.


      Hier mal der Größen Vergleich zu den Ketten von einen Königstiger.


      Hier sieht man nun das fertig zusammen gebaute Fahrwerk (werde evtl noch ein paar kleine Veränderungen vornehmen).


      Hier mal eine Seitenansicht des Fahrwerks ich denke mal das schaut schon ganz oky aus.

      Und hiernoch ein kleines wieder vom Fahrwerk gemacht.



      Habe die unter Wanne so weit fertig bekommen so das sie zum
      Getriebe Einbau kann.Habe auch die Oberwanne auch so grob fertig so das sie auch erst
      mal mit weg kann. Aber ist noch lange nicht Fertig Struktur, Schweißnähte, Gitter, usw.
      müssen noch dran. Aber das kann ich ja alles auch noch später machen.
      Habe die Woche dann noch mit dem Turm angefangen und die
      grobe Form auch fertig bekommen.


      Aber nun mal ein Par Bilder und ein Video…



      Hier noch mal ein Video vom Fahrwerk nach der Überarbeitung.. Ich habe es jetzt noch mal
      ein bissel weicher gemacht und noch ein par Kleinigkeiten geändert.


      imgbox.de/imgbox.de/
      Die Kanonenblende habe ich mir bei
      Juckenburg bestellt habe. Muss aber noch bearbeitet werden (7,5 wird noch
      entfernt und durch eine Alu Kanonenroh mit RRZ ausgetauscht )


      Hier die Oberwanne die ganzen Verzahnungen fehlen noch und auch der „Feinschliff“

      [URL=http://www.imgbox.de/]
      Und so schaut sie nun aus Verzahnungen alle rein geschnitzt
      und für die runden Aussparungen habe ich mir extra 2 kleine „loch Eisen“
      gedreht die ich dann erhitzt habe und dann konnte ich die innen teile einfach
      raus lösen. Da ich die Wanne aus 2 schichten Poly gebaut habe :thumbup:
      (ich hoffe man kann es erkennen)


      [/url]
      Hier ein Foto von den ich nenne es mal „schleppösen“ die ich letzte Woche gefräst und gedreht
      hatte.

      [URL=http://www.imgbox.de/]
      Hier hatte ich getestet ob die Aussparung für den Turm passt
      (schaut eigen ganz gut aus )


      Meine Bestellung von jagdpanzer ist auch schon gekommen bissel Kleinkram für später

      [/url]
      Hier sieht man den groben Turm mit den ich mich nun erst mal beschäftigen werde da er ja am
      aufwendigsten ist da ja dort die meisten Funktionen rein kommen.


      Hier mal alle drei Baugruppen zusammen ist schon ein ganz schöner klapper
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Habe den Turm so weit Fertig gestellt (Rohbau) am meisten hat mich die Rundung vorne aufgehalten. Ich wollte erst eine Poly platte erwärmen und dann formen aber das hat nicht so geklappt :bl ...
      Habe dann eine Poly platte längst eingeschnitten (nicht durch geschnitten nur ca. 2/3 der stärke) und die dann der Rundung angepasst und mit Schleifpapier nach bearbeitet bis mir die Form zusagte. Da drüber habe ich noch mal eine 1mm Poly platte geklebt und auch noch mal nach bearbeitet.. nun bin ich damit auch ganz zufrieden und es ist auch stabil :thumbup: .
      [URL=http://www.imgbox.de/]

      Dann habe ich mich auch noch mit der Bodenplatte beschäftigt. Es sollte alles so sein das es Langlebig ist. Also habe ich mit 4 kleine Riegel gebastelt mit der ich die Bodenplatte in den Turm klemmen kann. Und dann auch noch Befestigungen für den Zahnkranz angefertigt der dort mit 3 M3 Schrauben verschraubt wird..

      [/url]
      Die Riegel zum klemmen für die Boden Platte..


      So schaut das zusammen gebaut aus im Turm habe ich dann noch Anschläge befestigt für die Riegel

      [URL=http://www.imgbox.de/]
      So schaut der Turm von unten aus den Zahnkranz habe ich auch bearbeitet und der Turm ist so mit 360° Drehbar

      [/url]
      Dann habe ich auch noch in der Oberwanne 3 Kugellager eingebaut auf die der Turm Läuft. Der Antrieb wurde auch schon angebracht und auch getestet.. Hier mal ein Video dazu

      Dann Habe ich auch angefangen die Oberwanne zu strukturieren bis mir mein Dremel kaputtgegangen ist :cursing: .. Hab mir aber schon ein neuen besorgt und werde das dann nächste Woche beenden..
      [URL=http://www.imgbox.de/]
      [/url]
      Hab auch noch die 2 Runden Deckel Hinten eingebaut..

      Die Motorabdeckungen habe ich auch schon angefangen.. Es Fehlt zwar noch das Gitter aber das werde ich noch anfertigen. Der Rahmen ist schon mal vorhanden und die Bohrungen sind auch schon mal drin dafür habe ich mir extra ein Bohrer(Senker) geschliffen da ich die Motorabdeckungen mit 6-Kant schrauben befestigen möchte
      [URL=http://www.imgbox.de/]

      Und zu guter Letzt noch meine Bestellung von A-tam
      [/url]
      Schussblitz, Figur, MG Blenden usw. ...


      Hier sind die Fertigen Motorabdeckungen habe die auf einer Unterlage fixiert und dann die Stäbe alle angepasst und mit Sekundenkleber geklebt.
      Habs mir eigen schlimmer vorgestellt auf der Unterlage hatte ich vorher noch Tesafilm geklebt da das eine schöne glatte Oberfläche hat und somit haftet der Sekunden Kleber da nicht dran. Und man kann die Abdeckungen wieder leicht lösen. Musste zwar noch die Rückstände beseitigen und ein bissel schleifen aber das ja nix neues.. Habe die dann auch gleich eingebaut und verschraubt..
      [URL=http://www.imgbox.de/]

      Dann habe ich mich um die Scheinwerfer gekümmert..
      Musste eine neue Halterung löten wie man ja sehen kann da die alte Halterung nicht gepasst hatte.
      Hab sie einfach weg gefeilt und die Sockel dann auf die neue Halterung geklebt..
      Das ganze wurde dann an der Wanne fest geklebt und verschraubt und hab mir dann auch noch 2 kleine stopfen (oder was auch immer) Gedreht wo das Kabel nach innen geführt wird.
      [/url]

      Dann ging es mit dem Winkelspiegel für den Fahrer weiter den ich auch Komplet selber gebaut habe..
      Der Winkelspiegel an sich ist aus Poly und das drum herum habe ich aus Messing gemacht da das einfach stabiler ist und somit mehr abkann. Das ganze wurde dann schön verschraubt..
      [URL=http://www.imgbox.de/]
      (leider ist das Bild ein bissel unscharf geworden)

      Dann kam die Fahrer / Funker Lucke
      Die habe ich wieder im großen und ganzen selber gebaut nur die riegel innen hatte ich mir mal gegönnt.. Die Scharniere aus Poly geschnitzt, Die Griffe aus ein Stück Kupfer Draht gebogen und das ganze wurde mal wieder verschraubt
      [/url]

      Hier ist mal ein Foto von Vorne ich denke man kann alles schön erkennen
      Die Kabel für die Scheinwerfer habe ich gleich mit genutzt so brauchte ich da keine extra für legen..
      Lüfter Abdeckung wurde auch noch angebracht und wie man sehen kann meine schrauben sind alle :bl aber hab schon neue bestellt
      [URL=http://www.imgbox.de/]

      Dann ging es erst mal mit dem Heck weiter
      Als erstes habe ich mir die Ösen geschnitzt die links und rechts über den Ketten sitzen..
      Für was die auch immer sein sollen evtl für Schutzbleche oder so was :?: :!:
      [/url]

      Dann hab ich doch die Abdeckung für das Kolonenlicht gebaut und angebracht
      Die kleine Ösen eine Leiter wurde auch angebaut (habe ich mal auf ein Foto gesehen und ich fand das gut)
      Und Die Halterungen Für den Zusatz Tank wurden auch angebracht mit dem Tank beschäftigt ich mich dann Später noch..
      Die Schweißnähte wurden so weit auch schon überall dargestellt
      [URL=http://www.imgbox.de/]

      Hier noch mal ein Foto von Oben
      [/url]

      Und zu guter Letzt mal ein Foto mit Turm, Kanonenblende usw. ich finde das schaut schon ganz gut aus

      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Habe mich um den Zusatztank gekümmert..
      Da habe ich ein Stücke vom Abwasserrohr ( 50mm im Durchmesser ) genommen..
      Ist aber nicht so das wahre wie ich finde also was das Kleben angeht mein Kleber hat drauf nicht richtig gehalten (habs auch sauber gemacht usw.)
      Habe dort dann Poly Streifen aufgeklebt und das ganze dann mit Schleifpapier auf meiner Drehmaschine bearbeitet..


      (Hatte mir noch ein Teller gedreht um den Tank gegen das Futter zudrücken und zu stabilisieren da er mir sonnst aus dem Futter Fliegen würde..)

      Dann Habe ich mich auch noch mit der Schutzpanzerung für die Abdeckungen des Motorraums beschäftigt
      ich sage euch das war eine Arbeit :bl durch die ganzen Winkel usw. habt mich ganz schön aufgehalten aber ich habs hin bekommen..
      Schweißnähte habe ich auch gleich alle dargestellt


      Dann habe ich noch meine Wanne ganz sorgfältig eingepackt denn sie ging die Woche auf Große reise und zwar nach Edwin der mir die Getriebe und den Kettenspanner Baut..


      Dann ging es weiter mit den Auspuff.. Die habe ich mir auch mal wieder aus Messingblech zurecht geschnitten, Gebogen, Gelötet, Gespachtelt und immer und immer wieder mit Schleifpapier bearbeitet bis sie mir so weit gefallen..



      (Da die noch nicht ganz Fertig sind konnte ich sie heute auch nich anbauen das werde ich dann die Tage noch erledigen )

      So und hier noch mal einer Vordere und Heck Ansicht

      ( Habe noch alle Fehlenden schrauben verbaut und 3 Werkzeuge vorne befestigt wie man evtl sehen kann)

      (habe den Zusatztank auch schon verschraubt es fehlen noch die Seitenteile aber die werde ich mir noch drehen weil ich möchte das so machen das sie eine leichte Wölbung nach außen haben (Die Gurte zur Befestigung des Tanks werde ich noch machen).. und Habe hier auch noch alle fehlenden Schrauben angebracht)


      Die Oberwanne ist jetzt was die Details angeht so weit fertig (bis auf 2 Teile die ich noch Drehen muss)
      Ich hatte dann noch die Auspuffe angebaut und verschraubt..
      Dann habe ich mich noch um die 2 kleineren Schutzpanzerung für die beiden Abdeckungen des Motorraums gekümmert die noch fehlten. und auch gleich die Schweißnähte gezogen.. Und zu guter Letzt die eine Luke noch gebastelt wie man sehen kann..


      Dann ging es weiter mit den Luken die sich dahinter befinden die habe ich mir aus Messingblech zurecht geschnitten und Griffe angelötet. Da ich diese Luken aber beweglich haben wollte weil da drunter liegen die schrauben zur Befestigung der Oberwanne an der Unterwanne hab ich noch unter der Luke eine schiebe angeklebt die in die Bohrung passt und die Luke an ihrer Position hält.. Dann habe ich das ganze noch mit einer schraube befestigt und von unten eine Feder eingebaut so das die Luke festsitzt und bei der Fahrt (wenn es denn mal so weit ist :bz ) nicht hin und her springt (das Ganze ist zwar nicht wie beim Original aber ich baue ja auch "Fiktive")

      (Alle Teile für die beiden Luken)

      (und so schaut das ganze dann aus mir gefälltes Persönlich ganz gut )

      Dann Ging es am Zusatztank auch weiter habe die Spanngurte dafür mir zurecht geschnitten, gebohrt und gefeilt und zu guter Letzt in Form gebracht..


      Habe die dann auch gleich angebaut, die Versorgungsleitung gelegt und mir einen Verschluss für den Tank gedreht wo ich Persönlich ganz stolz drauf bin finde den einfach spitze (kann man leider nicht so schön erkennen)


      Dann habe ich schon mal ein wenig mit der Elektronik angefangen..
      Zuerst hatte ich ein Kasten um die Fahrer/Funker Luke gebaut wo ich auch gleich die Schalter mit eingearbeitet habe..


      Von innen schaut das ganze dann so aus ist noch nicht viel drin aber ich denke mal das ändert sich noch im laufe der zeit..


      Und heute habe ich mich mal ein bissel am Figuren Basteln versucht hab dem Fahrer einmal einen Arm verpasst und dem Funker Bewaffnet..
      Ist natürlich noch nicht fertig noch alles verspachteln usw. aber der Kleber musste jetz erst mal trocknen..

      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Getriebebau Teil 1 by Edwin

      So nun Kommt das Getriebe was ich von Edwin Bauen lassen habe
      Hoffe mal du hast nix dagegen das ich dein Text und Bild 1 zu 1 Kopiere ?(
      die Getriebewangen sind schon mal gefräst,







      Zahnräder und Lager sind auf dem Weg, nur Motoren und Regler habe ich
      noch keinen Bescheid, aber das Macht noch nichts. mit dem Zusammenbau
      des Getriebes kann ich trotzdem diese Woche noch beginnen.


      Die Zahnräder sind heute auch schon mal gekommen.







      Da habe ich erstmal den Ablauf der Kaskade zusammengestellt.







      Dann war das Einpassen der äusseren Wangen an der Reihe. Da mußte eine Menge Kleber weg....







      So konnte ich dann Die Verbindungssstangen zwischen die Wangen machen und nun paßt es weitgehend saugend rein.











      Da die Wanne gekanntet und daher die Seiten nicht ganz gerade sind werde
      ich dann beim endgültigen Einbau diese noch mit Knetepoxy auffüllen.
      Dann kann man das Getriebe fest mit den Seiten verschrauben, aber nun
      mal genug für heute.
      Insgesammt ist es durch die schmale Wanne in der Mitte deutlich
      schwieriger und aufwendiger zu bauen als meine üblichen. bei diesem
      Getriebe muß ich alle Zahnräder mehrfach bearbeiten. Die zentrale
      Bohrung anpassen. die Breite der Zahnräder ändern und bei einer Stufe an
      jeder Seite diese auch noch so weit als sinnvoll ineinander montieren.
      Es sind eine menge Vorarbeiten, von denen man nichts sieht. Zudem muß
      ich ausser bei der ersten Stufe alle Lötverbindungen wegen der hohen
      Drehmomente mit Hartlot ausführen, Aber so langsam wächst es.



      Hier bin ich gerade dabei die Bohrungen für zwei Madenschrauben in die
      großen Zahnräder anzubringen. Diese sind hier mit M4 Schrauben eine
      Nummer größer als gewöhnlich.







      Und so nehmen auch die Ersten Zahnräder in den Wangen platz.



      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Getriebebau Teil 2 by Edwin

      Zuerst mal die restlichen Stufen einbauen und immer wieder den Leichtlauf prüfen.







      Als Nächstes sind dann die Antriebsachsen aus 8mm Silberstahl an der
      Reihe. Nach dem Anlängen fräße ich erstmal eine 2mm Breite Nut für die
      schwimmende Federleiste ein.











      Ebenso stoße ich in jedes der Abtriebszahnräder ebenso eine 1,95mm Nut in die später die Federleiste verpreßt wird.











      Und so kann ich jetzt schon mal ausprobieren, noch ohne die Feder, wie
      das Ganze paßt. So kann man die Achsen später ganz einfach wieder
      herausziehen und es ist nur eine kleine Madenschraube notwendig die das
      herausfallen der Achsen verhindert. Das Drehmoment wird von der
      Federleisteübertragen.











      So nebenbei habe ich heute erfahren, daß Motoren und Regler noch heute
      an mich verschickt werden. So denke ich mal, wenn das Wetter nur ein
      wenig mitspielt wird es nächste Woche eine erste Probefahrt geben.

      Zuerst mal muß ich die Ferderleisten dafür passend feilen. Eigendlich
      ist das genau das was jeder Maschinenensclosser in der Ausbildung zuerst
      lernen sollte, meist aber doch nicht kann....







      Als die Leiste dann endlich paßt kann ist sie ins Zahnrad pressen. Jetzt
      ist die Federleiste im Zahnrad fixiert und kann in der Achse mit etwas
      Nachdruck gleiten.











      Damit die Achsen später auch an ihren Platz beiben mache ich noch eine
      einfache Madenschraube in die gegenüberliegende Seite der Leiste. So
      bleiben die Kettenräder dann auch an ihrem Platz.



      In der Zwischenzeit war die Post da und brachte die Motoren und Regler.

      Da habe ich doch gleich mal ausprobiert, ob ich genau genug gearbeitet habe und das Getriebe an seinem Platz paßt.







      Und weil ich schon mal dabei war habe ich gleich noch die Motoren um und
      eingebaut. Die Regler waren auch noch schnell verlötet und
      programmiert.







      Da nun alles soweit zusammen war habe ich einen kleinen, trockenen Probelauf mit den Getrieben gemacht.







      Ohne Last ist noch alles sehr hart, aber soweit bin ich mal damit zufrieden.
      youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UadnBw86o6E



      Dieses mal ging es erstmal mit der Befestigung und Ausrichtung des Getriebes weiter.

      Also in die Wanne gesteckt und siehe da,....es paßt perfekt mit den Motoren.







      Das Getriebe sitzt so gut in der Wanne, daß an jeder Seite eine einzelne Schraube als Befestigung vollkommen ausreichend ist.







      Dann ging es daran die Antriebsachsen anzupassen und mit den Kettenrädern zu verkleben.







      So muß die Kettenspur aussehen.







      So mußte ich nur noch die Achsen über die Länge der Klebestelle gut aufrauhen und alle Klebestellen gut entfetten.







      Beim Verkleben habe mir die Klemmgewinde in den Kettenrädern gut
      geholfen. So mußte ich keine Entlüftungsbohrungen anbringen. Ein
      Verkleben ohne dem Kleber die Möglichkeit zu geben die Luft und sich
      selbst am anderen Ende wieder austreten zu lassen wäre bei einer H7
      Passung nicht möglich gewesen.







      Jetzt muß alles erstmal wieder bin morgen liegen und darf die nächsten 2 Tage auch nicht belastet werden.
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Getriebebau Teil 3 by Edwin

      Und die Maus wächst weiter.



      ich mußte mir ja noch überlegen wie ich einen Stabilen Kettenspanner in
      die Maus baue und das gerade da vorne durch die gekanteten Bleche und
      schrauben nicht ganz einfach.

      Also habe ich mir zuerst mal Papierschablonen für die Seitenteile gemacht, diese auf 4mm Alu übertragen und ausgeschnitten.











      Auch das Anbringen der Bohrungen für den Drehpunkt der Exenter war nicht
      so ganz einfach, da diese teilweise in Alu und ein Stück im Poly sind.







      Die Aufnahme für die Kettenspanner habe ich aus einem 30mm Alustück
      gedreht. Das ist für diese Belastungen stabil genung was sich später bei
      den Probefahrten auch als notwendig erwiesen hat.











      So habe ich das alles gestern noch mit der Wanne verklebt. Sieht nicht besonders schön aus ist aber richtig praktisch.







      Die Exenter habe ich dann aus gewalzen Stahl gemacht, mit den 8mm Silberstahachsen hart verlötet und rundum bearbeitet.































      Da die Exenter etwas über die Leiträder stehen und die Kette daran stoßen würde mußte ich das ganze noch etwas zufräsen.







      So läuft nun die Kette ohne anzustreifen über die Leiträder.







      Dann konnte ich endlich die Ketten in den Kettenkasten einfädeln und das ist bei der Maus wörtlich zu nehmen.











      Für die jetzt anstehende Probefahrten habe ich nich eine, ca. 3kg
      schwere Stahlstange in die Wanne gelegt damit diese vom Gewicht auch
      etwas realistisch wird.

      Tja, mein Antrieb, das Getriebe und die Kettenspanner hätten wohl auch
      mit noch 5kg mehr kein Problem aber Wanne und Laufwerk müssen wohl noch
      etwas überarbeitet werden, aber dazu nach dem Video.







      Die Kraft und die Stabilität von Getriebe und Kettenspanner ist soweit
      vollkommen ausreichend und man kann die Wanne wunderbar langsam und
      Kraftvoll fahren.

      Aber es müssen noch einige Dinge verbessert werden.



      Das Laufwerk übernimmt kaum Seitenführung der Kette da die
      Laufrollenwagen zu weit seitlich ausweichen können und die Kette daher
      auf die Kettenräder aufläuft und blockiert.

      Genau das ist am Ende des Videos passiert.







      Ich hatte schon Befürchtungen die Achse verbogen zu haben, aber nicht
      die Achse hat nachgegeben, sondern die Wanne verwindet sich erheblich.
      Die Kettenkästen werden hochgedrückt was man auch im Video hören kann
      als ein Motor plötzlich kreischt als ihn eine Gegenplatte bremsen will.
      Da hatte ich schon Befürchtungen einen Getriebeschaden zu haben, aber
      diese halten den Belastungen Problemlos stand.

      Ich habe diese Platte etwas zugeschliffen, aber das reicht nicht.











      Um das zu verhindern wird es das Beste seine die Kettenkästen mit zwei stabilen Winkeln quer über die Wanne in Form zu halten.



      Was noch verbessert werden kann ist das Fahrverhalten. Bedingt durch die
      sehr lange Auflage und die harte Federung dreht die Wanne nur sehr
      schwer. Da hilft auch Kraft nicht. Dazu muß einfach die Ferdrung der
      vorderen und hinteren Laufrollenwagen deutlich weicher werden, so daß
      der Größe Bodendruck in der MItte ist. Dann wird sie sich ganz leicht
      auch drehen können.



      So weit ist jetzt meine Aufgabe an der Wanne erstmal erfüllt.



      Es war bei den Probefahrten trotze der noch aufgetretenen Probleme, die
      es bei einem solchen Projekt immer gibt ein toller Anblick mit einem
      solchen Monster durch den Garten zu pflügen, auch steilste Anstiege in
      Zeitlupe zu nehmen und auch sonst nichts zu finden das sie aufhalten
      konnte.
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de
      In der Oberwanne hatte ich noch ein Paar Kabel verlötet ist aber nicht weiter der Rede wert..
      Dann Ging es am Turm und die dazu gehörige Kanonenblende weiter..
      Bei der Kanonenblende musste ich erst mal das Kleine Kanonenroh abtrennen da ich ja beide Rohe mit RRZ ausstatten Möchte..
      Dann habe ich noch die Schraubenköpfe mit dem Dremel entfernt und an der Stelle mittig eine Bohrung gesetzt für die neuen Schraubenköpfe..
      Und zu guter Letzt habe ich noch die Bohrungen für die Kanonenrohre in die Blende Gebohrt..


      Da ich ja die Schraubenköpfe entfernt habe musste ich mir ja neue Drehen hatte mir ein Messing 6-Kant gekauft und den dann weiter bearbeitet so das 7 neue Schraubenköpfe entstanden..

      (hinten der kleine Zapfen ist dazu gedacht die dann in die Bohrungen zu Kleben damit die auch halten)

      Dann habe ich mir noch die 2 Kanonenrohre aus Alu Gedreht. Die Mündungsbremse für die 15cm KWK kennt ihr ja schon ;)
      Von Hinten habe ich dann noch 2 Buchsen eingepasst wo die Rohre drin gelagert sind..
      Kanonenblende + Schraubenköpfe + Kanonenrohre schaut dann so aus

      Habe auch noch eine Gussnummer drauf gemacht bin jetz noch am überlegen ob ich 1 oder 2 Ösen dran mache :?: ?(

      Hier noch mal ein Bild von der Mündungsbremse und dem Periskop da ich an den beiden Teilen aber noch Fräs/Bohr arbeiten machen musste hatte ich die erst mal nur so weit gedreht und dann auf der Fräse weiter bearbeitet und danach abgestochen..


      Hatte mir dann auch noch die Sockel für die Winkelspiegel, die 2 Luken für den Turm und die 2 Lüftungsabdeckungen gedreht

      (hier kann man das Periskop auch fertig sehen)

      Dann musste ich ein wenig Nacharbeit leisten und zwar den Drehpunkt vom Turm um gute 10 mm nach Hinten verschieben..
      Dieses viel mir auf als ich meine Maus so anguckte und fest stellte das die Position vom Turm nicht passte..
      Und an der Großen Schutzpanzerung für die Abdeckungen des Motorraums musste ich auch an jeder Seite eine ecke weg nehmen dort blieb der Turm sonst Hängen :S


      Und dann Ging es endlich auch mal am Turm weiter..
      Als erstes habe ich die Aussparungen für die Kanonen Gemacht..
      Dann habe ich den Turm noch mal mit einer Schicht Poly verkleidet um dort die Verzahnungen rein schnitzen zu können wie bei der Oberwanne das ganze noch verspachtelt und in der Zeit wie es Trocknet hier Bericht erstatten :)




      Die beiden Figuren die ich angefangen hatte hab ich auch noch fertig gemacht und einmal probehalber auf dem Panzer Platziert


      So das war der stand der Dinge hoffe es gefällt euch wieder so weit?! :ah

      Und Edwin danke für die schnelle Umsetzung mit dem Getriebe freue mich schon wenn ich die Wanne wieder habe auch wenn ich noch was verbessern muss :ay
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Hallo Forum :)
      Es ist mal wieder Sonntag und in alter Gewohnheit will ich euch mal ein paar Bilder von meiner Maus zeigen..

      Was hab ich in den letzten Wochen alles so gemacht ein mal den Batteriewächter zu den ich ja einen kleinen BB gemacht habe..
      Für die die den noch nicht kennen KLICKEN
      Hatte den dann aus der Platine raus getrennt und noch 2 löcher gebohrt um ihn verschrauben zu können und die Kabel enden noch mit Heißkleber verklebt..


      Dann habe ich die Verkablung in der Oberwanne noch weiter gemacht..
      Stecker anlöten.. Sicherung einbauen.. Batteriewächter einbauen.. Schalter fertig Verkabeln.. Dann noch Probiert die Kabel einigermaßen vernünftig zu verlegen und alles noch mal getestet ob alles Funktioniert mit dem Ergebnis alles I.O. :)


      Und so Schaut dann das Schaltpult aus...


      Dann hatte ich für die ganzen Öffnungen in der Oberwanne noch mal feinere Gitter zugeschnitten und die dann eingeklebt da mir die anderen zu grobmaschig waren und so wäre auf Dauer zu viel Dreck ins innere gewandert..


      Dann habe ich die 2 Winkelspiegel für den Turm auch so weit fertig gestellt..
      Erst Messing Blech zuschneiden das dann in Form bringen alles schön verlöten und dann mit der Feile und Sandpapier in Form bringen


      Dann habe ich den Turm von Außen noch fertig gestellt also erst Strukturiert mit dem Dremel dann die ganzen Schweißnähte rein geritzt und mit meinen kleinen Locheisen wieder aus gestochen (erhitzt und dann aufs Poly gedrückt und immer ein bissel gedreht ging supper ) und mit dem Lötkolben dann die Schweißnaht Optik und auch die Struktur vom vom Schweißbrenner an den Kanten von den Platten dargestellt. Und auch noch die Öffnungen für die Lüftung im Turmdach und für das MG in der Vorderseite des Turms und dort auch noch die Front verstärkt damit es realistischer Wirkt..




      und Hier mal mein kleines Locheisen was ich mir mal gedreht hatte..


      Dann hatte ich die Oberwanne noch an der Unterwanne angepasst und noch ein bissel Nacharbeit geleistet..
      Ist jetzt aber nix besonderes gewesen also hab ich davon auch keine Fotos gemacht aber den nächsten Schritt habe ich wieder Bildlich festgehalten und zwar hatte ich für die Leiträder 2 Kappen gedreht um die Kugellager vor Dreck zu schützen.. Habe dann in die Leiträder noch 3x M1,6 Geschnitten um den Kappen verschrauben zu können..


      Das war es so weit eingeschlichen auch schon wieder was ich so in den Letzten Wochen gemacht habe..
      Jetz Steht die Überarbeitung des Fahrwerks und der Wanne auf den Plan.. in paar Ideen und Lösungen hab ich gestern schon erarbeitet

      Aber zu guter Letzt noch ein Foto von der Maus


      So einen Schönen Sonntag wünscht der Isy
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Hallo Forum
      nein ich habe das Fahrwerk noch nicht fertig schön wäre es..
      Gedanklich bin ich jetzt so weit zwar durch und denke mal werde heute anfangen alles auseinander zubauen und usw. und dann nächste Woche in das Abenteuer "Fahrwerk" stürzen..
      Aber ich hab was anderes dafür endlich fertig gestellt und zwar bin ich dazu gekommen meine Tankdeckel zudrehen :thumbsup:
      die dann noch schnell bissel entgratet und sauber gemacht und probiert ob sie passen und ja sie passen also auch gleich mal verklebt..
      Ich finde das schaut schön aus hat sich das warten also gelohnt..



      Und mit der Kanonenblende habe ich mich auch noch ein wenig beschäftigt..
      Zumindest mit der Lagerung der Blende..
      Als erstes hatte ich mir 2 Alu leisten zurecht geschnitten und gefeilt und jeweils noch eine Bohrung dort hab ich dann ein Kugellager eingeklebt..
      Die "Punkte" an der unter Seite sollten dazu da sein das die Teile besser im Kleber halten
      Dann habe ich mit dem Dremel noch 2 Schlitze in die Belnde gearbeitet


      Das dann alles ausgerichtet und leicht fixiert und dann habe ich die Schlitze mit UHU 300 endfest schön aufgefüllt und aus härten lassen..
      das sollte jetz halten..


      So das war es erst mal von meiner Maus und mir schönen Ostersonntag wünsche ich euch noch

      Gruß Isy
      Gruß Martin



      Link zum Shop -> mk-modellbau.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Isy“ ()

      Gude Isy
      Sowas habe ich ja noch nie gesehen,also ich weis garnicht was ich schreiben soll,das Teil ist der Hammer,und Du hast ja wohl Nerven aus Drahtseil,super gearbeitet,ich zieh meinen Hut :thumbsup: .
      ...aber irgend wie bekommt man auch etwas Angst vor deinem Können.
      Gruß,es Keddsche