Tiger spät

    Moin Moin,

    mir ist eine Katze zugelaufen:

    Panzer VI Tiger 1, späte Version, Infrarot mit Rohrrückzug.



    Taigen Fertigmodell, wird so mit Lackierung von Torro und Licmas vertrieben.

    Da ich zur Zeit gar keine Zeit habe, meine aktuellen Baustellen wie StuG III und Panzer IV weiter zu bearbeiten suchte ich nach einem für meine Ansprüche ausreichenden Fertigmodell um erstmal fahren zu können.
    Außerdem wollte ich mich so natürlich auch ein wenig selbst motivieren, die anderen Panzer doch weiter zu bauen.

    Der Tiger wurde auf meinen Wunsch ohne Raucher und Elektronik und dafür etwas günstiger geliefert.
    Er hat die Metallwanne mit Drehstabfederung sowie den Asiatam Rohrrückzug mit Hochvolt Schußblitz verbaut.
    Gut gefallen mir die Details der späten Versionen einschließlich des Zimmerits und der Lackierung.

    Als Sofortmaßnahme zum Fahren habe ich erstmal die Motoren der Standart Metallgetriebe gegen langsam drehende getauscht und eine Taigen 2,4 Ghz Platine eingebaut. So macht das Fahren schon mal Spaß.
    Den zu schnell drehenden Turm habe ich durch einen Widerstand in der Verkabelung auf eine realistischere Geschwindigkeit reduziert.



    Das bekannte Ruckeln beim Schuß nervt aber... Bei Modellen mit Heng Long Rückzug in Verbindung mit der Taigen Platine ist das ja einfach weg zu bekommen. Belegung des zweipoligen Steckers der Schußblitz LED tauschen und fertig...
    Aber hier funzt das so nicht. Also überlege ich mir ein Relais einzubauen oder gleich mehr Geld zu investieren und auf eine andere Elo - Kombination mit anstängigem Sound aufzurüsten. Da ringe ich aber schon länger mit mir, da ich ja auch mehrere Panzer habe und die Taigen Elo einfach unschlagbar günstig und zuverlässig ist.
    Sound ist halt kein Maybach V12 aber naja... Nur mit dem dämlichen Ruckeln beim Schuß kann ich nicht leben.

    Das Fahrwerk gefällt mir sehr gut, die Metallschwingarme verwinden sich nicht und er hat auch noch nicht die Kette geworfen. Macht wirklich Spaß damit zu fahren. Bilder im Feld reiche ich bei Gelegenheit noch nach.
    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Hallo Freunde,

    @ Holger:
    Als "Antiruckel Dingens" habe ich mir mal das hier bestellt:
    rctanksaustralia.com/shop/inde…ath=17_47&products_id=259
    Da muß man nicht an der Platine rumlöten. Einfach Plug ´n´ Play.
    Alternativ könnte ich mir auch selbst ein Relais zusammenlöten. Habe ich schon da. 6V2xUM ist die Bezeichnung. Aber die Zeit...

    @ Ralf:
    Da hast Du mich wohl falsch verstanden. Es ging um meine diversen anderen Baustellen.
    Dieser Tiger hier gefällt mir so sehr gut. Da kommt nur ein wenig Kosmetik. Falschen 2. Antennenbehälter entfernen; Antenne anfertigen. Und untenrum noch etwas einsauen. Authentisch eben...

    Und hier für das verehrte Publikum aktuelle Bilder von heute nachmittag "auf der Rollbahn":



    Hier mal eins mit Blitz, da kann man die Details etwas besser erkennen:



    Ein tolles Modell wenn man grad mal fahren und nicht nur bauen will. Sensationelles Preis - Leistungsverhältnis.
    Kann man aufrüsten (z.B. 3:1 Getriebe und Metallketten); muß man aber nicht unbedingt.
    Meine Maßnahmen beschränken sich wie gesagt aktuell auf die bereits eingebauten langsamen 8500 U/Min Motoren
    sowie das noch einzubauende "Antiruckel Dingens".
    Übrigens hält sich auch der Verzug der Metallwanne dank der ab Werk eingebauten "Domstrebe" in Grenzen.
    Ich hatte mal einen Taigen Panther mit Metallwanne hier, da war der Verzug zu heftig...
    MIr gefällt der Tiger:

    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Hallo,

    @ Achim,
    bei Panzern mit original RRZ und RX18 27 Mhz Platine ist es so, dass wenn man die 2,4 Ghz Taigen Platine anschließt die Schußblitz LED dauerhaft als Suchscheinwerfer leuchtet. Wenn man dann die Belegung des zweipoligen Steckers tauscht funzt das wieder wie es soll und als erfreulichen Nebeneffekt hat man das Ruckeln deaktiert. Es kehrt dann nur noch sporadisch zurück; meist wenn der Akku den Geist aufgibt. Wenn der Panzer dann also beim Schuß zu ruckeln anfängt, weiß man, dass man schonmal einen frischen Akku aus der Tasche holen sollte.
    Bei den Taigen Panzern mit der Hochvolt Schußblitzeinheit klappt das aber nicht! Da wird das Signal für´s Ruckeln wohl noch anders abgegriffen.

    @Ralf,
    Bei diesem Panzer gibt es nur das bekannte Standart Metallgetriebe mit Plastikketten. Aber mit der Metallwanne.
    Er wird aber in verschiedenen Rüststufen angeboten. Es gibt auch "Vollmetallversionen" mit Transportkiste für ca. 500,- Euronen. Da sehe ich für mich aber keinen Sinn drinn. Einen Metallturm brauche ich z.B. nicht.
    Die 3:1 Stahl Getirebe (mit den schwarzen Stahlzahnrädern) habe ich noch hier. Die weiteren Felderprobungen u.a. in Lüneburg werden ergeben, ob sie bei dem aktuellen Gewicht wirklich erforderlich sind, oder ob die Standart Getriebe mit den langsamen 8500 U/Min Motoren ausreichen. Kugellager zur Antriebsachsenabstützung kommen aber in jedem Fall noch rein.
    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Moin,

    hier noch Bilder von Heute nachmittag bei weiteren Erprobungen "im Feld".

    Tiger greift an:







    Die Tarnung scheint sehr effektiv zu sein. Fahrleistungen am Berg mit Gras sind grade so eben knapp ausreichend mit Standartgetrieben und langsamen 8500 U/Min Motoren. Wenn man Metallketten und Metalllaufrollen nachrüsten will kommt man um die 3:1 Getriebe aber nicht mehr herum.
    Daß die Antriebsleistung hier aber an Ihre Grenzen stößt ist für mich ja schon wieder Vorbildgetreu; geht also in Ordnung.
    Und er hat noch immer nicht die Kette abgeworfen.
    Bin soweit also sehr zufrieden mit dem Kätzchen...
    Warte nun noch auf das "Antiruckel Dingens" von RC Tanks Australia.
    Werde dann weiter berichten.
    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Sooo,

    das "Antiruckel Dingens" kam Heiligabend mit der Post aus dem fernen Australien und wurde gestern eingebaut.
    Ging sehr einfach nachdem ich die Videos vom Hersteller gesehen hatte. Ich verstehe aber auch die englische Sprache...

    Eine genaue Vorstellung mit Anschlußplan von mir "auf Deutsch" gibts hier in der Elektronik Ecke:
    Neue Antiruckelplatine ohne löten für RX18 und Taigen Steuerung

    Bin sehr zufrieden damit.
    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Hallo Freunde,

    der Tiger läuft mittlerweile mit 3:1 Stahl Getrieben und der Clark TK 22 PANthersound Platine.

    Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem RRZ und den Bewegungsabläufen lagen an dem Endlagenmicroschalter. Nun funzt es perfekt!

    Bin damit sehr zufrieden.

    Hier aktuelle Bilder von heute nachmittag im Feld:
















    Wenn man in den Lauf der 88er blickt, bedeutet das wohl GAME OVER:

    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Moin!

    Der Tiger läuft jetzt mit der ElMod Fusion
    Eco Platine.

    Ich habe das Soundset vom Tiger II / Königstiger verwendet
    und die Schaltpunkte nach oben verschoben, damit er länger im kleinen Gang
    bleibt.

    Hier ein Video:



    Laut stellen !
    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling:


    Moin!

    Im Tiger tut seit ein paar Monaten eine IBU2 base Firmware 1.16 ihren Dienst und ich bin damit sehr zufrieden.
    Zusammen mit Asiatam 3:1 Stahlgetrieben und der Lautsprecherbox mit Visaton FR S 7 Lautsprecher ergibt das ein schönes Fahrbild.



    Außerdem habe ich noch den falschen Antennenbehälter auf der linken Seite entfernt, die Balkenkreuze aufgemalt und Gitter angebracht und farblich angeglichen.













    Hier noch ein kurzes Video:


    Gruß, Mike

    Einsatzbereit; mit IBU2 :thumbup: :
    Tiger I spät, StuG III G, Panzer IV G, T34/85;
    Und noch ein T 34/85, (WSN Oldtimer von 2006), mit Taigen 2,4 GHz
    In der Instandsetzung:
    Tiger I früh "Otto Carius 213", Panzer III L, Panther G, :whistling: