Neue EL-MOD ThinkTank Fusion Module

      Neue EL-MOD ThinkTank Fusion Module

      ElMod hat auf die Kundenwünsche reagiert, und bringt zwei neue ThinkTank- Module auf den Markt

      Das ThinkTank FusionEco und ThinkTank FusionPro

      Die Module sind Leistungs- und Funktionsgesteigert.

      Hier geht es zur
      Anleitung der neuen Module: KLICK ssl-id.de/www.elmod.eu/pdf/Fusion_german.pdf

      Die Module werden ab dem
      23.08.14 im Shop erhältlich sein.
      Der Preis:
      PRO 209,40 EUR inkl.
      MwSt.
      ECO 179,60 EUR inkl. MwSt.
      zzgl. Versand
      Lg Holger

      Ich Fahre mit Elmod !

      Offizieller Testervon:
      APAMOTEC Panzermodellbau im Detail




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „actros“ ()

      Also endlich einmal eine all in one Lösung. Schon mal nicht schlecht. Was ich jetzt der Dokumentation nicht entnehmen kann: Wie groß ist die Leistung der verbauten Endstufe für den Lautsprecher und hat sich etwas an der Soundqualität verändert in bezug auf die Frequenz der Samples? Also 44kHz statt der sonstigen 22kHz?
      vG Christian

      Panther F - Beier/SGS
      KV-1S - Elmod F-Pro
      M41 - in Arbeit
      T34/76 in Arbeit/Planung
      T55 Enigma in Planung

      Moin Moin

      Na, man darf gespannt seien, ich werd`s auf jeden Fall bald ausprobieren.

      Ob die "All in" Lösung in sachen Steuerung und Soundmodul auf eier Platiene nu so gut ist ? bei der alten Version bestand immer noch die möglichkeit die El-Mod zb. mit einer Beier zu kombinieren.

      Ansonsten natürlich gut das man jetzt auch mit einer Platiene pracktisch alles steuern kann, Panzer , Halbkette usw.

      Welche khz Rate jetzt benutz wird weis ich nicht, es laufen ja nur die neuen "next Generations" Sammpel Sets, die auch auf den letzten alten Blastern auch laufen, (die beides können, die alten und neuen) aber ich werde das in erfahrung bringen.
      Lg Holger

      Ich Fahre mit Elmod !

      Offizieller Testervon:
      APAMOTEC Panzermodellbau im Detail




      Antwort von Dark.Rider aus dem Eifelforum Kopiert:

      Da der Blaster und Fusion die gleichen Samplesets nutzen, arbeitet auch Fusion
      mit 22kHz. Das macht bei dem Frequenzbereich, der bei den Geräuschen verwendet
      wird keinen wirklich hörbaren Unterschied (die Samplingfrequenz besagt was über
      die Frequenz, die gerade noch übertragen werden kann. Bei Interesse zu
      Weiterbildung schaut mal nach Nyquist-Shannon-Theorem).

      Die Endstufe ist
      die gleiche wie bei Blaster. Darüber habe ich mich schon irgendwo ausführlich
      ausgelassen: es ist durch die Physik festgelegt, dass die maximale Leistung
      durch die Akkuspannung begrenzt ist. Wer behautet aus 7V 50W rauszuholen, lügt
      (oder hat sehr viel Platz und erzeugt aus den 7V eine viel höhere Spannung. Das
      wird zum Teil in KFZ-Audio-Verstärkern gemacht, aber nur bei den
      größeren).

      Noch am Rande: Fusion hat keinen "Blaster" mehr. Die
      Zentraleinheit und die Soundeinheit stecken als Software in einem
      Chip.

      Die Leistung kann hier berechnet werden:sengpielaudio.com/Rechner-ohm.htm
      Die Theorie
      dahinter ist auch da beschrieben.

      In unserem Fall:
      7.2V -> maximal
      mögliche Leistung 6.5W
      10V -> maximal mögliche Leistung 12.5W
      12V ->
      maximal mögliche Leistung 18W

      Hierbei muss beachtet werden, dass die
      Leistung nur dann erreicht wird, wenn die Spannung am Anschlag ist. Da aber
      Geräusche nicht aus Gleichstrom bestehen sondern eine Schwingungen sind, die
      zwischen 0V und der max. Spannung ständig wechseln, ist die tatsächliche
      Leistung des Schalls nach DIN deutlich drunter.

      Als ob das nicht reichen
      würde... es geht noch weiter.. Meint vielleicht jemand, dass 12W doppelt so laut
      ist wie 6W??? Weit gefehlt! Da der Lautstärkeeindruck logarithmisch verläuft
      gilt folgender Zusammenhang: Verdoppelung der Leistung ergibt eine Änderung des
      Pegels um 3dB. Das ergibt eine Erhöhung der wahrgenommenen Lautstärke um gerade
      mal 23%.

      Und noch mehr Brainfuck: Damit der Schall doppelt so laut
      ertönt, braucht man die 10-fache Leistung.

      Alles nachzulesen hier: sengpielaudio.com/Rechner-pegelaenderung.htm

      Oh
      physics, what a bitch art thou!
      Lg Holger

      Ich Fahre mit Elmod !

      Offizieller Testervon:
      APAMOTEC Panzermodellbau im Detail