Neue Getriebegeneration

      Neue Getriebegeneration

      Hallo,

      für die Pantherwanne habe ich nun eine neue Getriebegeneration in Bau.

      Diese wird extra schmal sein und so wie ich es seit einiger Zeit in meinem Jagdpanther fahre und kann auch vollkommen geschlossen werden was den Verschleiß minimiert und die Schmierung deutlich verbessert.

      Der grundsätzliche Aufbau des Getriebes als in die Wanne eingesetzter Block hat sich sehr bewährt und behalte ich bei, nur die einzelnen Getriebe werden deutlich schmaler.







      Hier ein Teil der Zahnräder, schon bearbeitet vor und nach dem Hartlöten auf die Achse. Dazu habe ich auch eine neue Technik angewendet die mir das saubere Verlöten solch schmaler Konstruktionen mit Hartlot ermöglicht.







      Als Letztes für heute konnte ich dann noch mit der Bearbeitung der Schwungmassen beginnen.

      Da das drehen der Schwungmassen sooo viel Sauerrei macht, habe ich an der Werkbank nichts anderes gemacht und dafür gleich mal ein paar mehr.

      Dafür bin ich gerade dabei mich mit den Getriebeabdeckungen zu beschäftigen. Die habe ich jetzt mal gezeichnet.



      Und wenn ich heute nach Hause komme werden sie gedruckt.
      Moin Edwin

      Evtl. würde es auch Sinn machen die Getriebe auch für die zb. A-Tam Metallwanne anzubieten. Läst sich doch für dich bestimmt umsetzten. Und wahlweise mit normalen oder Brusheles Motoren,
      Lg Holger

      Ich Fahre mit Elmod !

      Offizieller Testervon:
      APAMOTEC Panzermodellbau im Detail




      Hallo Holger,

      auch dazu habe ich mir schon Gedanken gemacht und überlege wie ich ein interessantes Getriebe passend für die Aluwannen und ohne Vorgelege bauen könnte, das auch preislich in das Schema paßt und auch noch mehr kann und macht als die sonst angebotenen Getriebe. Das ist nicht ganz einfach zu realisieren, aber mal sehen.

      Nun geht es aber hier wieder weiter.
      Heute habe ich zuerst die Schwungmassen fertig gemacht.

      Eine menge Späne sind dabei entstanden, aber jetzt sind vier Stätze für zwei Trägheitsvarianten entstanden.









      Die Montage des Getriebes kann so auch wieder weiter gehen.







      Die ersten Abdeckungen sind mittlerweile auch fertig gedruckt und ich konnte sie ausprobieren.







      Und so sieht das in der Wanne aus.



      Ich werde die Abdeckungen aber noch ein klein wenig verbessern, obwohl sie so schon verwendbar wären, aber ein wenig besser geht immer, da der größere Deckel noch nicht richtig hält. Der Kleinere dagegen paßt schon genau so wie ich es mir vorstelle. So sollen diese dann einfach ans Getriebe gesteckt, ohne Schrauben oder sonstige Klemmungen halten und bei Bedarf für Wartung und Schmieren wieder abnehmbar sein.